Allgemein | STAR NEWS

Tragische Details: Naya Rivera rettete ihren Sohn – und ertrank

Bild von Naya Rivera

DE Showbiz - Jetzt herrscht traurige Gewissheit: Naya Rivera (†33) ist tot. Die Schauspielerin ('Glee') ertrank am Mittwoch letzter Woche auf dem Lake Piru in Kalifornien, am Montag (13. Juli) wurde ihre Leiche geborgen.

Naya Rivera schubste Josey zurück ins Boot

Nachdem der Star am Unfalltag das gemietete Boot zur vereinbarten Zeit nicht zurückgebracht hatte, machten sich die Bootsverleiher auf die Suche. Sie fanden das Boot, doch darin saß nur Nayas vierjähriger Sohn Josey, von der Schauspielerin fehlte jede Spur. Lange Zeit wurde spekuliert, was geschehen war, jetzt gab Ventura County Sheriff William Ayub nähere Details bekannt. Aus Joseys Erzählungen schließen die Ermittler, dass es sich bei dem Zwischenfall um einen tragischen Unfall handelte. So sollen Mutter und Sohn im Wasser in Schwierigkeiten geraten sein. Offensichtlich gelangte es Naya noch, Josey zurück ins Boot zu schubsen.

Park-Ranger machten die traurige Entdeckung

Für Naya Rivera kam jedoch jede Hilfe zu spät. Während eine formelle Identifikation noch aussteht, geht man davon aus, dass es sich bei der am Montag gefundenen Ertrunkenen um die Schauspielerin handelt. "Wir glauben, dass sie genug Kraft aufbrachte, um ihren Sohn zurück ins Boot zu heben", erklärte Sheriff Ayub. Sie sei unter der Wasseroberfläche treibend ohne Schwimmweste von Park-Rangern gefunden worden.

Viele Stars zollten ihrer Kollegin nach der traurigen Nachricht Tribut, darunter ihre Kollegen aus der Erfolgsserie 'Glee'. "Ihr Talent und ihre Schönheit waren nicht von dieser Welt", schrieb Chris Colfer auf Social Media. Naya Rivera wird unvergessen bleiben.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.