Allgemein | STAR NEWS

Nach tragischem Unfall: Naya Rivera wurde zur Ruhe gebettet

Bild von Naya Rivera

DE Showbiz - Naya Rivera (†33) hat ihre letzte Ruhestätte gefunden. Wie jetzt bekannt wurde, wurde die Schauspielerin ('Glee') bereits am Freitag vergangener Woche (24. Juli) auf dem Forest Lawn Memorial Park in Los Angeles beigesetzt.

Verschollen auf dem Lake Piru

Der Star war am 8. Juli in einem gemieteten Boot mit seinem kleinen Sohn Josey auf den Stausee Lake Piru in Kalifornien hinausgefahren. Als das Boot zur vereinbarten Zeit nicht zurückgebrachte wurde, begaben sich die Verleiher auf die Suche und fanden den Vierjährigen schlafend vor — von Naya Rivera fehlte jede Spur.

Nach einer fieberhaften Suche wurde fünf Tage später ihr lebloser Körper aus dem Wasser geborgen. Es wird angenommen, dass die Schauspielerin und ihr Sohn in Schwierigkeiten gerieten und sie Josey noch ins Boot heben konnte, bevor sie selbst "innerhalb weniger Minuten" ertrank.

Naya Riveras letztes Projekt

Netflix hat derweil bestätigt, dass es ab Freitag eine bislang unveröffentlichte Folge der Back-Show 'Sugar Rush' streamen wird. Dabei ist Naya als Gast-Jurorin zu sehen. Die Folge wurde bereits im Februar in Los Angeles noch vor dem Lockdown aufgezeichnet und soll das letzte Projekt sein, an dem Naya Rivera gearbeitet hat.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.