Allgemein | STAR NEWS

Naya Rivera: Polizei warnt Freunde und Familie

Bild von Naya Rivera

DE Showbiz - Naya Rivera (33) wird seit dem 8. Juli vermisst. An jenem Nachmittag war sie mit ihrem vierjährigen Sohn in ein Boot gestiegen und auf den Lake Piru in Kalifornien gerudert. Wenig später wurde ihr Sohn Josey alleine im Boot gefunden. Von Naya fehlt nach wie vor jede Spur.

Naya Riveras Freunde wenden sich an die Polizei

Was war passiert? Die Behörden gehen davon aus, dass die Darstellerin das Boot verlassen hatte um zu schwimmen. Dabei könnte sie ertrunken sein. Die Polizei hat bereits in einer Pressekonferenz erklärt, dass die Möglichkeit bestehe, ihr Körper könne nie gefunden werden. Nayas enge Freundin Heather Morris will derweil unbedingt helfen. Sie will nicht stillsitzen, während von ihrer Schauspielkollegin jede Spur fehlt. Auf Twitter wandte sie sich an das zuständige Polizeibüro, das Venture County Sheriff's Department: "Ich versuche, eine Suchmission zu Fuß am Lake Piru zu organisieren. Eine kleine Gruppe von Freunden wird dabei sein. Ich weiß, dass euer Team alles versucht, aber wir fühlen uns hilflos und wollen helfen, wo wir können."

Bitte tut es nicht

Nur wenig später meldete sich die Polizeibehörde. Deren Antwort war aber nicht die, die Heather erwartet hatte, denn die Beamten baten sie und ihre Freunde, von der unabhängigen Suchaktion Abstand zu nehmen. Sie könne mehr Schaden anrichten als helfen. Auf Twitter heißt es: "An all jene, die Naya Rivera auf eigene Faust finden wollen: 1. Der See ist geschlossen. 2. Die Temperaturen liegen bereits bei über 30 Grad. 3. Das Gelände um den See ist sehr steil und steinig. Unsere Teams sind gut vorbereitet und ausgerüstet. Wir wollen euch nicht retten müssen." Einen Tag zuvor waren bereits Nayas Vater George sowie ihr Exmann Ryan Dorsey bis zur Hüfte im See gesehen worden.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.