Allgemein | STAR NEWS

Madonna sagt ab: Die Schmerzen sind zu stark

Bild von Madonna

DE Showbiz - Madonna (61) leidet bereits seit einigen Wochen unter unerträglichen Schmerzen. Nach neuen Behandlungsmethoden hatte sie die Hoffnung, diese Schmerzen besiegt zu haben. Doch dem ist nicht so. Nun leidet sie so stark, dass sie das letzte Konzert ihrer Nordamerika-Tour absagen musste.

Nichts ging mehr

Drei Konzerte hatte sie bereits abgesagt, bevor sie dann am Samstag in Miami, Florida, auftrat. Am Sonntag wäre das letzte Konzert ihrer Tour gewesen, doch nach dem eindringlichen Rat ihres Arztes hat sich Madonna dann dafür entschieden, das letzte Konzert schweren Herzens abzusagen. Auf Instagram erklärte sie diesbezüglich: "Ich muss akzeptieren, dass es keine Schande ist, menschlich zu sein und den Pausenknopf zu drücken." Als Madonna am Samstag eine Leiter als Teil ihrer Show hinaufkletterte, sei sie von unbeschreiblichen Schmerzen heimgesucht worden. Sie habe nur beten können, die Show überstehen zu können. Sie sehe sich zwar als Kämpferin, die nie aufgebe, doch die Warnsignale ihres Körpers könne sie nicht länger ignorieren.

Madonna hat alles probiert

Von den Schmerzen wird sie bereits seit einigen Wochen geplagt, hatte sich sogar einer neuen Behandlungsmethode unterzogen, um ihrer Herr zu werden. Sie hatte sich in die Hände von Osteopath Jean Michel Ete begeben, der eine Eigenblut-Therapie anwendet, in der Blut mit Ozon-Gas gemischt wird. Wie dieser Prozess vonstatten geht, das hat Madonna ihren Fans nun mit einem kurzen Videoclip auf Social Media gezeigt. In dem Video waren Madonna und ihre beiden Töchter Stella und Estere zu sehen. Letztere sahen dabei zu, wie Mama Blut abgenommen, es mit Gas gemischt und zurück in ihren Körper gepumpt wurde. Geholfen hat es offenbar noch nicht.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.