Allgemein | STAR NEWS

Kim Kardashian: Verklagt — weil sie ein Foto von sich geteilt hatte

Bild von Kim Kardashian

DE Showbiz - Dass das ausgerechnet einer Social-Media-Expertin wie Kim Kardashian (38) passieren muss! Die Unternehmerin und Reality-TV-Queen ('Keeping Up With the Kardashians') hat Ärger wegen eines Fotos, das sie auf Instagram geteilt hatte.

Lächeln in schwarz-weiß

Auf dem fraglichen Bild sind Kim und ihr Mann, Rapper Kanye West (42, 'I Love It') zu sehen, wie sie sich anlächeln. Das Schwarz-Weiß-Foto erschien bereits im Oktober 2018 auf Kim Kardashians Social-Media-Kanal, doch jetzt könnte das Posting ein Nachspiel haben. Denn obwohl die Unternehmerin selbst darauf zu sehen ist, hatte sie nicht das Recht, dieses Bild zu verbreiten. Dieser Ansicht ist der Profi-Fotograf Saeed Bolden, der den Schnappschuss einfing. Jetzt zog Bolden vor Gericht.

Muss Kim Kardashian zahlen?

Das Promi-Portal 'TMZ' hat eigenen Angaben zufolge bereits Einsicht in die Klage erhalten und berichtet, dass Bolden darin erklärt, den Kardashians niemals die Erlaubnis gegeben zu haben, das Bild zu nutzen. Außerdem habe Kim ihn nicht dafür bezahlt. Aus diesem Grunde ersucht er das Gericht jetzt um Entschädigung an. Eine Summe ist nicht genannt, doch Bolden fordert die Einnahmen, die die Reality-Ikone auf Basis des Postings generiert hat, sowie eine Entschädigung.

Auch Kims Shapewear-Marke Skims wird in den Gerichtspapieren erwähnt, denn der Fotograf glaubt, dass diese die gleiche Plattform und den gleichen Account nutzt. Kim Kardashian hat sich noch nicht zu den Anschuldigungen geäußert.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.