Allgemein | STAR NEWS

Kim Kardashian: Schock nach Lupus-Diagnose

Bild von Kim Kardashian

DE Showbiz - Kim Kardashian (38) hat derzeit – wie eigentlich immer – alle Hände voll zu tun und kann es sich nicht leisten, krank zu werden. Allerdings könnte sie nun von der tückischen Autoimmunerkrankung Lupus betroffen sein.

In der ersten Folge der neuen Staffel von 'Keeping Up With the Kardashians' konsultiert Kim ihren Arzt, nachdem sie über Schmerzen in den Handgelenken klagte.

Was fehlt Kim Kardashian?

Die Rückmeldung des Arztes nach einem ersten Test war nicht positiv, und Kim brach in Tränen aus, als ihr der Doktor vermittelte, es könne sich um Lupus handeln: "Deine Antikörper verhalten sich, als handele es sich um Lupus und Arthrose."

Allerdings müsse dies nicht das Ende der Welt bedeuten. Es bedeute nicht einmal, dass Kim mit Sicherheit an Lupus erkrankt sei, denn wie der Arzt hinzufügte, seien die Ergebnisse eines ersten Tests oft nicht zutreffend. Daher unterzog sich Kim einem genaueren Test, dessen Ergebnis sie allerdings noch nicht bekannt gegeben hat.

Ergebnis bleibt geheim

Die erste Untersuchung, die stattfand, bevor Kim und ihr Mann Kanye West via Leihmutter zum vierten Mal Eltern wurden, war jedoch genug, um Panik zu verursachen. Ihrer Familie vertraute sie in der ersten Folge der neuen Staffel an:

"Ein Baby ist auf dem Weg, ich absolviere ein Jura-Studium. Es kann dir wirklich Angst machen, wenn du darüber nachdenkst, wie das dein Leben verändern kann."

Auf Twitter schrieb Kim Kardashian passend zur TV-Premiere lediglich, sie habe mittlerweile ein aussagekräftiges Testergebnis bekommen. Hat sie nun Lupus oder nicht? Es bleibt spannend.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.