Allgemein | STAR NEWS

Jennifer Aniston trauert der früheren Kinolandschaft nach

Bild von Jennifer Aniston

DE Showbiz - Schauspielerin Jennifer Aniston (50) wird demnächst in der Apple TV+ Serie 'The Morning Show' zu sehen sein. Zu ihrem Fernsehcomeback hatte sie unter anderem der aktuelle Zustand der Filmwelt inspiriert. "Es war erst vor ein paar Jahren, als die Streaming-Dienste plötzlich Filme von großartiger Qualität produzierten. Ich dachte mir damals: 'Wow, das ist besser, als das, was ich gerade abgedreht habe'", erklärt sie im 'Variety'-Interview. "Und dann sieht man, was da draußen verfügbar ist, und es wird immer weniger und weniger, es sind nur diese großen Marvel-Filme. Oder Dinge, für die ich nicht angefragt werde oder was mich nicht wirklich interessiert, wie in einem Greenscreen zu leben."

Jennifer Aniston wünscht sich ein Comeback der Meg-Ryan-Ära

Zwar unterstützt Jennifer die gefragten Streaming-Dienste, dennoch sei sie "irgendwie traurig", dass die Kinolandschaft von früher zunehmend vom Aussterben bedroht sei. "Ich denke, wir alle würde es lieben, wenn die Meg-Ryan-Ära zurückkommen würde. Ich denke, es wäre angenehm, einfach ins Kino zu gehen, um dort gemütlich einen Film zu sehen. Dieses Gefühl verdient ein Comeback", so Jennifer.

Jennifer Aniston gibt dem Streaming eine Chance

Die Streaming-Dienste rufen bei der Schauspielerin gemischte Gefühle hervor: "Ich bin schockiert, dass wir dort angekommen sind, aber gleichzeitig aufgeregt. Ich habe nicht damit gerechnet … Ich erinnere mich noch, dass ich es nicht verstanden habe. Was zum Teufel bedeutet Streaming? Es ist einfach immer da."

Zum Glück für alle Fans von Jennifer Aniston hat die Schauspielerin beschlossen, Rollen in Streaming-Serien ernst zu nehmen, und wird ab dem 1. November in der Apple Serie 'The Morning Show' an der Seite von Reese Witherspoon (43) und Steve Carell (57) zu sehen sein.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.