Allgemein | STAR NEWS

Gigi und Bella Hadid: Ihr Vater ist pleite

Bild von Gigi Hadid

DE Showbiz - Die Familie Hadid hat Geldsorgen. Mohamed Hadid (71), der Vater der Supermodels Gigi (24) und Bella Hadid (23), macht zurzeit eine finanzielle Durststrecke durch, denn seine Immobilienfirma in Kalifornien wurde am Mittwoch (27. November) in Los Angeles für insolvent erklärt.

Keine gute Woche für Mohamed Hadid

Die britische 'MailOnline' berichtet, dass ein Anwalt des Immobilientycoons bei einem Gericht die entsprechenden Papiere eingereicht habe. Mohamed, so die 'Mail', sei "pleite". Damit häuft sich das Pech für den einstigen König der Nobelvillen und Luxushotels. Erst wenige Tage vor der Insolvenz wurde entschieden, dass der Geschäftsmann seine Mega-Villa in Los Angeles abreißen muss. Das Gebäude sei nicht sicher, so Experten. Wer für den Abriss aufkommen wird, ist zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht ganz klar.

Ist die Insolvenz echt?

Mohamed Hadids Anwalt glaubt, dass sein Mandant sich die Kosten, die auf rund eine halbe Million Dollar geschätzt werden (das sind umgerechnet rund 450.000 Euro) zurzeit nicht leisten kann. Sollte Hadid nicht zahlen, muss unter Umständen der Steuerzahler für die Entfernung des illegal errichteten Gebäudes auf einem steilen Hügel aufkommen, welches von den Behörden als "extrem gefährlich" eingestuft wird. "Wir sprechen hier von dem Grundgerüst des Hauses", so Richter Karlan im Abrissurteil. Das Haus könne jederzeit zusammenbrechen und andere Gebäude unter sich begraben. Böse Zungen behaupten, der Vater von Bella und Gigi Hadid wolle sich mit der Insolvenz vor den Abrisskosten drücken. Bewiesen ist das allerdings nicht.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.