Allgemein | STAR NEWS

Cora Schumacher im Krankenhaus: „Ich will einfach nur schlafen“

Bild von Cora Schumacher

DE Deutsche Promis - Über 88.000 Follower sind in Sorge um Cora Schumacher (44). Die meldete auf Instagram bei ihren Fans, mit Maske, direkt aus dem Krankenhaus. Die gute Nachricht: Covid scheint die Moderatorin und ehemalige Rennfahrerin wohl nicht zu haben.

"Ich bin angekettet"

"Leute, Leute, wär ja auch langweilig, wenn in meinem Leben nichts passiert", erklärte sie am Dienstag (30. November) in ihrer Story. Dabei klingt ihre Stimme merklich schwach. "Ich hab mir da irgendwie so einen Magen-Darm-Virus eingefangen." Sie habe Krämpfe, werde aber gut versorgt, wie sie mit einem Kameraschwenk auf den Zugang für den Tropf auf ihrer Hand zeigt. "Ich bin angekettet, quasi." Dass sie so schnell wieder nach Hause geschickt wird, schien zumindest da noch eher unwahrscheinlich: "Die wollen mich noch dabehalten und ein paar Sachen abchecken."

Cora Schumacher ist sauer

Unter lautem Gähnen konnte anschließend kaum verstehen, was Cora Schmumacher eigentlich von sich gab, doch eines ist klar: Dem Star geht es ziemlich dreckig. "Ich will einfach nur schlafen." Immerhin schien sie ihren Humor noch nicht verloren zu haben, denn sie fügte wenig später hinzu: "Ich glaub, ich muss noch ein bisschen bleiben, denn die finden mich hier alle so toll, dass sie mich nicht mehr gehen lassen wollen." Im Hintergrund hört man die Stimme eines Pflegers oder Arztes, der ihr erklärt, dass man ja nicht wolle, dass sie draußen einfach umkippt.

Am Mittwoch schien sich Cora zumindest so weit erholt zu haben, dass es fürs Meckern reichte, denn sie beschwerte sich darüber, dass ihr vorbestellter Adventskranz einfach verkauft wurde, weil sie ihn nicht abgeholt hatte. Dabei würde man doch meinen, Cora Schumacher habe im Moment andere Sorgen.

Bild: Rolf Vennenbernd/picture-alliance/Cover Images



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.