Allgemein | STAR NEWS

Cardi B: Nach dem Sommer um 10 Millionen reicher

Bild von Cardi B

Cardi B (26) erlebt das, wovon viele andere Menschen nur zu träumen wagen: innerhalb weniger Wochen mehrere Millionen verdienen. Cardi ist bekanntlich auch kein Mensch, der bezüglich ihrer Finanzen bescheiden ist. Sie liebt Geld und freut sich darüber, nach Jahren der Durststrecke auch viel davon zu haben.

Für eine halbe Million steht Cardi nicht auf

So postete sie auf Instagram einen Schnappschuss von ihren Erträgen zwischen Juni bis August. Zwar löschte sie das Bild ganz schnell wieder, doch einige Fans hatten zu diesem Zeitpunkt bereits einen Blick auf die verschiedenen Summen werfen können. Aufgelistet waren ihre Gagen für diverse Auftritte im Sommer, für die sie unterm Strich knapp 10 Millionen Dollar erhält. Besonders viel ließ sich das Wireless Festival in London die Musikerin kosten, denn für ihren Auftritt dort erhielt Cardi 750.000 Dollar, umgerechnet knapp 660.000 Euro. Noch mehr erhielt sie vom Open Air Festival in Frauenfeld, Schweiz: 900.000 Dollar, knapp 800.000 Euro, strich sie ein und ging für die Summe auch trotz Krankheit auf die Bühne.

Liebt Cardi Geld? Cardi liebt Geld. Geld liebt Cardi.

Aus einer Erklärung, weshalb sie die Zahlen überhaupt veröffentlicht habe, wird auch sofort klar, worum es Cardi im Leben wirklich geht: Geld. Eine Tour, um die sie Fans seit Ewigkeiten anbetteln, komme für sie daher auch gar nicht in Frage, denn einzelne, hochdotierte Auftritte, seien schlicht ertragreicher: "Vergesst [bei Konzerten] nicht die Outfits, das Make-up, Haar … dann verdiene ich pro Abend nur 150.000. Warum sollte ich jetzt also auf Tour gehen, wenn ich das immer noch nach meinem zweiten Album machen kann, während ich Festivals kriege und einzelne Cardi-Konzerte? Geld??? Hmmm … ihr mögt vielleicht denken, ich bin dumm, weil ich so denke, aber Cardi liebt Geld und weiß, wie man es bekommt. Ich hoffe, ich habe damit eure Frage beantwortet. Danke." Ihren Fans wurde daraufhin eines klar: Cardi B liebt Geld.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.