Allgemein | STAR NEWS

Alan Parker ist tot: Madonna würdigt ‘Evita’-Regisseur

Bild von Madonna

DE Showbiz - Madonna (61) hat dem 'Evita'-Regisseur Alan Parker (†76) Tribut gezollt. Der Filmemacher war Ende der vergangenen Woche verstorben. Einer seiner bekanntesten Filme ist neben 'The Commitments' und 'Mississippi Burning' die Verfilmung des Musicals von Andrew Lloyd Webber.

Madonna ist voll des Lobes

Madonna hatte Mitte der 90er Alan Parker persönlich einen Brief geschrieben und darum gebeten, für die Hauptrolle besetzt zu werden, da sie perfekt sei als First Lady Argentiniens, Eva Peron. Nach Bekanntwerden von Parkers Tod postete Madonna gleich mehrere Bilder auf Instagram, die sie mit dem Briten bei der Arbeit an 'Evita' zeigen. Dazu schrieb sie: "Ich war so traurig, vom Tod Alan Parkers zu hören. Einer der besten Regisseure, mit denen ich je gearbeitet habe, an diesem Film 'Evita'. Er hat mir so viel beigebracht, an mich geglaubt, mich an meine Grenzen gebracht und einen unglaublichen Film gedreht. Danke!"

Was lange währt

'Evita' hat eine komplexe Entstehungsgeschichte, sollte der Film doch bereits Ende der 70er gedreht werden. Doch erst Mitte der 90er konnte ein Studio überredet werden, das Werk zu finanzieren. Oliver Stone wollte die Geschichte Evitas mit Michelle Pfeiffer drehen, konnte sich mit dem argentinischen Präsidenten aber nicht einigen und sagte das Projekt ab. Ein paar Jahre später übernahm Alan Parker, musste jedoch auf Michelle Pfeiffer verzichten, da sie Los Angeles wegen ihrer zwei jungen Kinder nicht verlassen wollte. Madonna erhielt für ihre schauspielerische Leistung einen Golden Globe.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.