Allgemein | STAR NEWS

Victoria Beckham: 31 Dollar am Tag auf YouTube verdient

Bild von Victoria Beckham

DE Showbiz - Wenn ein Projekt kränkelt, sollte man loslassen und nicht noch gutes Geld etwas Schlechtem hinterher werfen. Das dachte sich wohl auch Victoria Beckham, die Berichten der britischen 'Daily Mail' zufolge ihren YouTube-Kanal dichtmacht. Die Designerin, die sonst kaum eine Gelegenheit der Selbstvermarktung auslässt, hat scheinbar einfach keinen Weg gefunden, auf der Plattform Geld zu machen, die für so viele andere eine richtige Goldgrube ist.

Horrende Produktionskosten

Immerhin schauen 109.000 Abonnenten regelmäßig vorbei, wenn das ehemalige Spice Girl Einblicke in ihr Familienleben mit Fußball-Legende David Beckham (44) und ihren vier Kids gibt und Fans hinter die Kulissen ihren Modelabels blicken lässt. Dennoch will die Kasse nicht klingeln. Lediglich 31 Dollar machte Posh Spice mit ihrem Service — umgerechnet sind das magere 28 Euro. Dem gegenüber stehen horrende Produktionskosten für die aufwändigen Clips, die uns in die aufregende Welt der Designerin entführen sollen. Doch ist diese Marktnische bereits zu gesättigt?

Victoria Beckham zieht den Stecker

"Es war einfach unmöglich, ihren YouTube-Kanal in ein finanziell erfolgreiches Projekt zu verwandeln", zitiert die 'Daily Mail' einen Insider. "Darüber hinaus verschlang der Kanal eine Menge Arbeitszeit, von daher wurde die Entscheidung getroffen, den Stecker zu ziehen." Doch der Social-Media-Ausflug soll nicht der einzige finanzielle Flop für Victoria Beckham sein, wie der Insider weiter verriet. Die gescheiterte Influencerin will jetzt ihre ganze Aufmerksamkeit anderen Zweigen ihres Imperiums widmen, welche ebenfalls ein "schreckliches" Jahr hatten. Dabei war der Star beim Launch im Frühjahr noch so positiv gestimmt: "Es wird informativ. Es gibt Beauty, aber auch Humor." Eine Mischung, die sich für Victoria Beckham im wahrsten Sinne des Wortes nicht auszahlte.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.