Allgemein | STAR NEWS

Selena Gomez: Unermüdlich im Kampf gegen Waffengewalt

Bild von Selena Gomez

DE Showbiz - Selena Gomez (27) musste mit Schrecken lesen, wie in den USA eine erneute Schießerei zwei Teenager in den Tod gerissen hat. Am Donnerstag (14. November) hat ein 16-Jähriger zwei Schüler an der Saugus High School in Santa Clarita, Kalifornien, erschossen und drei weitere verletzt, bevor er die Waffe gegen sich selbst gerichtet und abgedrückt hat.

Bitte werdet nicht taub

Derlei Vorfälle sind in den Vereinigten Staaten leider keine Seltenheit, und es scheint, dass mittlerweile eine gewisse Müdigkeit in der breiten Öffentlichkeit eingesetzt hat, die solche Geschehen eher frustriert akzeptiert, statt leidenschaftlich dagegen anzukämpfen. Genau davor hat Selena Gomez nun gewarnt. Auf Instagram schrieb sie neben einen Screenshot von einem Artikel der 'Los Angeles Times': "Ich weiß, dass die Menschen es oft erwähnen, weil es oft passiert. Bitte werdet solchen Taten gegenüber nicht taub. Ich bin nicht sicher, ob ich irgendetwas tun kann, aber ich werde nie aufhören es zu versuchen."

Selena Gomez wird zur Aktivistin

Eine Stunde später fügte Selena noch eine weitere Nachricht als Unterstützung an all jene hinzu, die von der Tragödie betroffen sind: "Bitte achtet darauf, was um euch herum geschieht. Herr, ich bete, dass du jene beschützt, die von dieser herzzerbrechenden, schmerzhaften und ungerechten Entscheidung eines Menschen betroffen sind, der starke psychische Probleme hatte. Ich bete für Frieden, der jedes Vorstellungsvermögen sprengt. Wenn es irgendetwas gibt, das ich tun kann, werde ich es tun." Erst vor kurzem hatte sich Selena Gomez auch für das Wohl illegaler Immigranten eingesetzt, die von Mexiko in die USA gereist waren. 2019 hat sie zu einer echten Aktivistin gemacht.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.