Allgemein | STAR NEWS

Selena Gomez: ‘Lose You to Love Me’ inspiriert von Bieber-Beziehung

Bild von Selena Gomez

DE Showbiz - Selena Gomez (27) war jahrelang in einer On-Off-Beziehung mit ihrem Kollegen Justin Bieber (25), von dem sie sich 2018 endgültig trennte – wenige Monate, bevor er das Model Hailey Baldwin (23) heiratete. Nach der Trennung schrieb Selena 'Lose You to Love Me', einen Song, der ihr dabei helfen sollte, nicht nur das Ende der Beziehung, sondern auch deren Verlauf zu verarbeiten.

Selena Gomez hat ein neues Kapitel aufgeschlagen

In einem offenen Interview mit dem US-amerikanischen 'NPR' gestand Selena jetzt, dass Justin die Inspiration für das Werk gewesen sei: "Der Song hat jetzt eine andere Bedeutung für mich, als er es damals hatte – damals, als ich ihn geschrieben habe. Ich hatte das Gefühl, dass ich keinen befriedigenden Abschluss gefunden hatte. Das hatte ich akzeptiert, wusste aber, dass ich einfach einige Sachen sagen musste, die mir auf dem Herzen lagen. Es geht in dem Song nicht um Hass. Es ist ein Song, der sagt: 'Ich hatte etwas sehr Schönes und würde das nie leugnen.' Es war gleichzeitig schwierig, und ich bin froh, dass es vorbei ist. Ich fand, es war eine gute Möglichkeit zu sagen: 'Weißt du, es ist jetzt vorbei, und ich verstehe das. Ich respektiere das. Jetzt schlage ich ein vollkommen neues Kapitel auf.'"

Justin ist sein Name

Selena Gomez nannte den Mann, von dem sie sprach, auch beim Namen: Justin Bieber. Sie ging noch einen Schritt weiter, indem sie erklärte, sich in der Beziehung emotional missbraucht gefühlt zu haben: "Es ist schwierig, das in einer Opfer-Mentalität zu sagen … ich will niemandem respektlos begegnen, aber ich hatte wirklich das Gefühl, ein Missbrauchs-Opfer zu sein. Ich musste als Erwachsene einen Weg finden, das zu verstehen. Ich musste die Entscheidungen verstehen, die ich getroffen hatte. Ich will nicht bis ans Ende meines Lebens darüber sprechen. Ich bin stolz, mich jetzt so stark zu fühlen wie nie zuvor und dass ich mit Eleganz durch das Leben gehen kann."



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.