Allgemein | KÜCHE

Mehr Kreativität fürs Grill-Buffet

Sommerzeit ist Grillzeit! Denn was gibt es schöneres als Leckereien unter blauem Himmel und warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Wer beim Grillen immer gleich an Fleisch denkt, sollte auch mal andere Leckereien probieren. Denn ein vielfältiges Grill-Buffet ist ohne Beilagen nicht komplett. Salate, Finger-Food, Brot oder Kuchen gehören genauso dazu wie Fisch oder Fleisch.

Wir stellen euch tolle neue Rezeptideen von der Mehlmarke AURORA vor.

Grillen gehört im Sommer zur Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Innofact behaupten ganze 80 Prozent von sich selbst, dass sie gerne am Grill stehen. Und das ziemlich oft: Durchschnittlich 13 Mal im Jahr holt jeder Bundesbürger den Grill hervor. Natürlich geht dabei nicht nur um den Spaßfaktor sondern auch um die richtige Technik.

Ob Gas-, Kohle- oder Kugelgrill - je nach dem welcher Grill zum Einsatz kommt hat dies Auswirkungen auf das Grillgut. Im Kugelgrill lässt sich das Fleisch oder der Fisch besonders schonend durch eine indirekte Hitze zubereiten. Holzkohle verleiht dem Fleisch eine besonders rauchige Note und ein Gasgrill hat den Vorteil der geringen Geruchsbelästigung und der genauen Temperatur-Einstellung. Auch zum Marinieren und Würzen gibt es immer wieder unterschiedliche Meinungen. Profis marinieren und würzen ihr Grillgut nach dem es fertig gegrillt ist. Dann ist der Geschmack besonders gut.

Jeder Grill-Liebhaber hat eben seine Vorlieben: Steak oder Bratwurst, Ketchup oder Senf, Nudel- oder Kartoffelsalat. Je mehr Auswahl beim Grill-Buffett desto besser. Vor allem Vegetarier freuen sich über fleischlose Snacks. Denn den Fleischkonsum zu reduzieren ist gesund und nachhaltig. Beilagen wie Salate, Brote oder Dips werden also immer beliebter!

Übrigens: Die Ideen zum Thema Grillzeit stammen aus der Reihe „Mit AURORA bringen Sie ein bisschen Sonne in den Tag“ und sind zum Ausdrucken und Nachbacken unter www.aurora-mehl.de zu finden. Hier eine kleine Auswahl der kreativen Grill-Rezepte:

Wir haben euch die AURORA Rezepte zusammengestellt:

Rezept 1: Würzige Windbeutel
Super zum Snacken: Herzhafte Windbeutel!

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: ca. 18-20 Minuten

Zutaten für 20-25 Windbeutel:

Für den Teig:
60 g Butter
1 Prise Salz
125 ml Milch
100 g Aurora Sonnenstern-Mehl Type 405
2 Eier (Größe M)
200 g Frischkäse mit Kräutern

Außerdem:
Backpapier
Spritbeutel mit dünner Lochtülle

Zubereitung:
Für den Teig Butter und Salz in der Milch aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal zufügen. Hierbei kräftig mit einem Holzlöffel rühren.
Den Topf zurück auf den Herd stellen und den Teig so lange rühren, bis er sich als Kloß vom Boden löst. Den Kloß etwa 2 Minuten „abbrennen“, bis am Topfboden ein heller Belag am Boden sichtbar wird. Anschließend etwas abkühlen lassen. Die Eier nacheinander unterrühren. Den Teig mit Hilfe von zwei Teelöffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, dabei kleine Kugeln formen. Im vorgeheizten Ofen ca. 18-20 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Den Frischkäse kurz glatt rühren, dann in einen Spritzbeutel mit dünner Lochtülle geben und die Windbeutel mit dem Frischkäse füllen.

Herdeinstellung (vorgeheizt):
E-Herd: 200 °C
Umluft: 180 °C

Rezept 2: Tomate-Mozzarella Tarte
Vegetarisch genießen.

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 30-35 Minuten

Zutaten für eine Tarte:

Für den Teig:
300 g Aurora Sonnenstern Mehl Type 405
½ TL Backpulver
140 g Magerquark
1 Ei (Größe M)
1 TL Salz
8 EL Öl
6 EL Milch

Für den Belag:
100 g Crème fraîche
2 mittelgroße Tomaten
125 g Mozzarella
Salz, Pfeffer

Außerdem:
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Fett für die Form
Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver mischen. Mit Quark, Ei, Salz, Öl und Milch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine gefettete Tarteform (Æ 28 cm) damit auskleiden. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene vorbacken.
Währenddessen Tomaten und Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Den Boden kurz abkühlen lassen. Dann dünn mit Crème fraîche bestreichen und abwechselnd mit Tomaten und Mozzarella belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nochmals ca. 10-15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Vor dem Servieren mit Basilikum garnieren.

Herdeinstellung (vorgeheizt):
E-Herd: 200 °C
Umluft: 180 °C

Rezept 3: Homemade Beef-Avocado-Burger
Jetzt wird’s deftig!

Arbeitszeit: ca. 60 Minuten
Gehzeit: ca. 75 Minuten
Backzeit: ca. 14 Minuten

Zutaten für ca. 10 Stück:

Für den Teig:
250 ml Milch
50 g Butter
20 g Zucker
125 ml lauwarmes Wasser
600 g Aurora Weizenmehl Type 550
1 TL Salz
½ Würfel Hefe (ca. 21 g)

Für die Füllung:
1 Bund Rucola
4 große Tomaten
1 kleine Gurke
2 Avocados
8-10 Rinder-Minutensteaks
Salz, Pfeffer
Ketchup

Außerdem:
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Backpapier
1 Ei (Größe M)
Körnermix zum Bestreuen

Zubereitung:
Milch mit Butter und Zucker in einem Topf leicht erwärmen und die Butter schmelzen. Anschließend das Wasser einrühren. Mehl mit Salz mischen, die Flüssigkeit und Hefe zugeben und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 10 gleich große Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche legen und mit der Hand gut flach drücken. Das Ei verquirlen und die Brötchen damit bestreichen. Dann nach Belieben den Körnermix aufstreuen. Die Brötchen abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen ca. 14 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Füllung den Rucola waschen. Tomaten, Avocados und Gurken in dünne Scheiben schneiden. Die Steaks salzen und pfeffern. Anschließend auf dem Grill oder in einer Pfanne anbraten. Die Burgerbröten mit Steaks, Gemüse und Ketchup nach Belieben füllen.

Herdeinstellung (vorgeheizt):
E-Herd: 200 °C
Umluft: 180 °C

Mehr Infos bekommt ihr unter www.aurora-mehl.de.