Allgemein | STAR NEWS

Mariah Carey: Von Ellen DeGeneres zur Schwangerschafts-Enthüllung gedrängt

Bild von Mariah Carey

DE Showbiz - Einst galt sie als Inbegriff des guten Moderationsstils und Einfühlungsvermögens: Seit bald 20 Jahren moderiert Ellen DeGeneres (62) ihre eigene Show, ist eine der bestbezahlten ihres Fachs. Doch seit Kurzem ist bekannt, dass Achtsamkeit im Umgang miteinander hinter den Kulissen nicht unbedingt großgeschrieben wird.

Ein sensibles Thema

Zwar seien die Schikanen nicht immer von der Moderatorin selbst ausgegangen, doch sie habe sie stillschweigend geduldet, hieß es. Eine interne Untersuchung führte dazu, dass drei Produzenten ihren Job verloren. Doch damit ist die Sache noch nicht ausgestanden, denn jetzt hat sich auch ein prominenter Gast zu Wort gemeldet. Mariah Carey (50) hat in einem Interview mit 'Vulture' darüber gesprochen, wie sie sich von Ellen in einer Sendung im Jahre 2008 nahezu dazu gedrängt fühlte, ihre Schwangerschaft im TV zu verkünden. Ein besonders sensibles Thema, denn die Sängerin ('Without You') hatte zuvor eine Fehlgeburt erlitten.

Mariah Carey wurde in die Enge getrieben

Ellen DeGeneres habe ihr ohne Vorwarnung ein Glas Champagner angeboten, um zu sehen, wie ihr berühmter Gast darauf reagierte. "In dem Moment fühlte ich mich extrem unwohl", erinnerte sich Mariah Carey. "Ich war einfach noch nicht bereit, irgendwem davon zu erzählen, weil ich bereits eine Fehlgeburt hatte." Es sei jetzt allerdings nicht ihre Absicht, jemandem den Wölfen zum Fraß vorzuwerfen, der ohnehin schon im Kreuzfeuer der Kritik stünde, "aber ich habe diesen Moment nicht genossen." Sie hätte sich einfach mehr Einfühlungsvermögen gewünscht.

Andere Promis haben indes betont, dass sie nur gute Erfahrungen mit Ellen DeGeneres gemacht hätten: Justin Timberlake und Katy Perry wollen von der schlechten Stimmung am Set nichts mitbekommen haben. War Mariah Careys Erlebnis also nur ein unglücklicher Einzelfall?



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.