Allgemein | STAR NEWS

Lilly Becker über Lockdown in London: Jeden Tag neue Regeln

Bild von Lilly Becker

DE Deutsche Promis - Auch fast ein Jahr nach den ersten europäischen Shutdowns scheint die halbe Welt auf dem heimischen Sofa zu verharren. Auch Lilly Becker (44) fällt mittlerweile die Decke auf den Kopf.

Ständig ändert sich die Strategie

Das Model, Ex-Frau von Tennis-Legende Boris Becker (53), verbringt den Lockdown in seiner Wahlheimat London. Im Gespräch mit 'rtl.de' verrät die Berufsschönheit, wie sich das Eingesperrtsein allmählich aufs Gemüt schlägt: "Jeden Tag und die ganze Zeit heißt es nur Corona, Corona, Corona. Wir müssen natürlich auch die Älteren davor schützen." Doch dass es ständig neue Anweisungen gebe, sei nicht gerade hilfreich. So sei zum Beispiel die Abstandsempfehlung über Nacht von zwei auf drei Meter angewachsen.

Lilly Becker träumt vom Danach

Leicht sei dass alles nicht, so Lilly Becker. "Bis jetzt ist noch alles okay, aber es ist mental etwas schwer und ich gehe durch die Hölle." Damit sei sie jedoch nicht allein. "Es ist, was es ist", gibt sich Lilly philosophisch. "Ich mach das mit, mit allen anderen, die jetzt auch zuhause sitzen." Da Jahr könne man sowieso vergessen.

Pläne für das Danach hat Lilly auch schon. Doch im Gegensatz zu vielen anderen lockt sie nicht etwa ein Urlaub unter südlicher Sonne, vielmehr scheint sie sich nach Normalität zu sehnen, denn "ein gutes Essen mit meinen guten Freunden, mit anderen Leuten zusammen sein" steht auf dem Programm. "Quatschen und lachen und vielleicht tanzen" ist ihr Traum. Den teilt Lilly Becker sicher mit vielen zurzeit.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.