Allgemein | STAR NEWS

Jennifer Lopez: Abgesagte Hochzeit bricht ihr das Herz

Bild von Jennifer Lopez

DE Showbiz - Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, aber trotzdem: Jennifer Lopez (50) "bricht es ein bisschen das Herz", dass sie und ihr Verlobter Alex Rodriguez (44) die für diesen Sommer geplante Traumhochzeit in Italien erst einmal verschieben müssen.

Jennifer Lopez in der Warteschleife

Die Sängerin ('Love Don't Cost a Thing') und der einstige Baseball-Star sind seit 2017 ein Paar und verlobten sich zwei Jahre später. Dass sie nicht wie geplant mit Freunden, Familie und den jeweils zwei Kindern, die sie mit in die Ehe bringen, feiern können, ahnte J.Lo zwar schon länger. Aber da beide sich ihre vollen Kalender für den nachfolgenden Honeymoon bereits freigeschaufelt hatten, sind sie umso trauriger, dass sich vorerst – wie viele andere Paare auch – in einer "Warteschleife" befinden.

"Pläne gibt es vorerst nicht. Irgendwie muss man einfach abwarten und sehen, wie sich das Ganze entwickelt", erklärte sie in der amerikanischen Frühstücks-TV-Show 'Today'.

J.Lo setzt auf Gottvertrauen

"Es ist natürlich einerseits enttäuschend, nach dem Super Bowl (wo sie in der Halbzeit auftrat) und nach Dreharbeiten zu (dem Tanzwettbewerb) 'World of Dance' wollte ich mir eigentlich eine Zeitlang freinehmen, was ja jetzt auch irgendwie der Fall ist, aber gleichzeitig hatten wir auch viele Pläne für diesen Sommer und dieses Jahr und das muss jetzt alles warten", sagte sie weiter.

Jammern möchte sie aber nicht, sondern versuchen, das Positive an der unerwarteten Entwicklung zu sehen: "Es bricht mir ein bisschen das Herz, weil wir tolle Pläne hatten, aber ich sage mir auch 'Weißt du was? Gott hat einen größeren Plan und wir müssen einfach abwarten und schauen.' Vielleicht wird alles besser. Ich muss mir sagen, dass es so ist."

Genau, und Vorfreude ist die schönste Freude, also kann man J.Lo, für die es die vierte Ehe ist, und Alex Rodriguez, der zum zweiten Mal vor den Traualtar tritt, nur die Daumen drücken.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.