Allgemein | STAR NEWS

Aylin Tezel: Emotional, aber mit starkem Kopf

Bild von Aylin Tezel

Aylin Tezel (35) hatte im Februar dieses Jahres ihren Ausstieg aus dem ‘Tatort’ bekannt gegeben. Sieben Jahre war sie an der Seite von Jörg Hartmann (49) und Anna Schudt (45) zu sehen, die gemeinsam 14 Fälle in Dortmund untersuchten. Am Sonntag [14. April] war Aylin in ihrer drittletzten ‘Tatort’-Folge zu sehen. Damit zieht sie eine erste Bilanz.

Das Ende ist schwer

Was ist seit ihrer Ankündigung, beim ‘Tatort’ das Licht auszumachen, passiert? Auf Instagram hatte Aylin geschrieben: "Ich hatte eine wirklich wichtige und wertvolle Zeit beim Tatort und bin dem WDR und meinen Kollegen Rick, Stefan, Jörg und Anna sehr dankbar für diese wunderbare gemeinsame Reise. Nun ist es Zeit für eine Veränderung, und obwohl ich Nora Dalay sicherlich vermissen werde, freue ich mich auf neue künstlerische Herausforderungen." Zwei Folgen mit Aylins Figur Nora werden noch ausgestrahlt. Gegenüber ‘BILD’ zeigt sich die Schauspielerin beruhigt, dass ihre Fans ihre Entscheidung respektiert haben, sich neuen Projekten zu widmen: "Ich habe mich total über die positiven Reaktionen gefreut und nicht das Gefühl, dass mein ‘Tatort’-Aus mir übel genommen wird. Am letzten Drehtag wird es bestimmt melancholisch werden. Aber das darf dann auch sein. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, mit einem starken Kopf."

Umgeben von Freunden

So bleibt nur zu hoffen, dass Aylin auch bei zukünftigen Projekten auf solch wunderbare Kollegen treffen wird, wie jene, die sie auch beim ‘Tatort’ begleiteten: "Wenn ich inmitten von dem bin, was ich gerne mache und umgeben von Menschen die ich mag, das macht mich dann echt glücklich. Ich bin ein Mensch, der sehr engen Kontakt hält zu seinen Liebsten. Meine Schwester und ich telefonieren eigentlich zweimal am Tag miteinander." Es besteht kein Zweifel, dass Aylin Tezel ihre Fans auch mit zukünftigen Projekten wird begeistern können.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.