Allgemein | STAR NEWS

Sorge um Justin Bieber: Ist er wegen Depressionen erneut in Therapie?

Bild von Justin Bieber

Leidet Popstar Justin Bieber (24) erneut unter Depressionen? Laut einem Bericht des US-Magazins 'People', der sich auf mehrere anonyme Quellen beruft, soll sich der Sänger wieder in therapeutische Behandlung begeben haben. "Justin wirkt niedergeschlagen und müde", will ein Insider wissen, "ihm geht es gerade nicht so gut." Der viele Ruhm, Fans, die ihn ständig verfolgen und Paparazzi, die bei jeder Gelegenheit Fotos von dem jungen Sänger machen, hätten Bieber stark zugesetzt, schreibt das Magazin. Auch ein anderer nicht genannter Grund soll Auslöser für die Depressionen gewesen sein.

Depressionen und Drogenprobleme seit 2016

Bereits 2016 hatte der Popstar mit Depressionen zu kämpfen. Damals sagte er erst alle geplanten Treffen mit Fans ab und gab an, die Begegnungen würden ihm zu viel Kraft abverlangen und emotional auslaugen. Im Sommer 2017 folgte dann der endgültige Cut und die letzten 14 Auftritte seiner "Purpose"-Tour fanden nicht mehr statt. Im aktuellen Vogue-Interview gestand der Sänger, dass er damals Drogen konsumierte und durch den vielen Ruhm immer depressiver wurde.

Ehe mit Hailey Bieber soll trotzdem glücklich sein

Die noch recht frische Ehe zu Model Hailey Bieber (22) soll aber laut den Insidern nichts mit Biebers mentalem Gesundheitszustand zu tun haben. Er sei "sehr glücklich", mit dem Model verheiratet zu sein. Ex-Freundin Selena Gomez (26), die sich im vergangenen Jahr ebenfalls wegen eines emotionalen Zusammenbruchs psychologisch behandeln ließ und sich eine Auszeit nahm, urlaubt derzeit glücklich und gesund am Strand von Mexiko. Ob sie mit Biebers emotionalem Zustand in Verbindung steht, ist nicht bekannt.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.