Allgemein | STAR NEWS

Seit 2018 verschollen: Jetzt soll Daniel Küblböck für tot erklärt werden

Bild von Daniel Küblböck

DE German Stars - Seit Daniel Küblböck (33) am 9. September 2018 von der AIDA Luna verschwand, während das Kreuzfahrtschiff auf dem Weg von Hamburg nach New York unterwegs war, fehlt von dem 'DSDS'-Teilnehmer jede Spur.

Kaum eine Überlebenschance

Daniel Küblböck ging es nicht gut, als er an Bord des Schiffes ging. Man geht davon aus, dass der Sänger, dessen psychischer Zustand sich zunehmend verschlechtert hatte, sich absichtlich über die Reeling ins Meer stürzte. Im zu dem Zeitpunkt etwa zehn Grad kalten Wasser hätte er maximal drei Stunden überleben können. Dennoch hofften Familie, Freunde und Fans eine Zeitlang auf ein Wunder. Jetzt jährt sich das Datum seines Verschwindens jedoch bald zum zweiten Mal.

Daniel Küblböck soll für tot erklärt werden

Um das Verfahren einzuleiten, ihn für tot zu erklären, schaltete das zuständige Amtsgericht Passau folgende Zeitungsanzeige. "Der Verschollene wird aufgefordert, sich bis spätestens 25. September 2020 beim Amtsgericht Passau (...) - Abteilung für Verschollenheitssachen - zu melden, widrigenfalls er für tot erklärt werden kann." Die Aufforderung wendet sich auch an alle, "die Auskunft über den Verschollenen geben können, dem Gericht bis zu dem angegebenen Zeitpunkt Anzeige zu machen."

Die 'Positive Energie', die Daniel Küblböcks oberste Maxime war, werden alle, die ihn lieben, jedoch auch dann nicht vergessen, wenn ein Schlussstrich unter sein tragisches Ende gezogen wird.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.