Allgemein | STAR NEWS

Scheidung von Brad Pitt: Angelina Jolie verlangt neuen Richter

Bild von Angelina Jolie

DE Showbiz - Angelina Jolie (45) und Brad Pitt (56) gaben bereits 2016 ihre Trennung bekannt, geschieden sind sie aber immer noch noch nicht. Das Paar hatte sicher gehofft, dass eine außergerichtliche Einigung mit einer Scheidung durch einen Privatrichter reibungsloser vonstatten gehen würde. Aber das bleibt wohl ein frommer Wunsch.

Angelina Jolie hält den Richter für befangen

Jetzt fordert die Schauspielerin, dass ein neuer Privatrichter eingesetzt wird, da unklar ist, inwiefern der aktuelle Richter John W. Ouderkirk möglicherweise mit Anne C. Kiley, die zu Brads Anwaltsteam gehört, in anderen Fällen zusammenarbeitet. Die Schauspielerin reichte deshalb am Montag (10. August) eine Beschwere beim Los Angeles Superior Court ein, in der steht, dass er "versäumt hat offenzulegen, in welchen Fällen eine aktuelle, fortlaufende und wiederholte Beziehung zwischen dem Richter und dem Rechtsvertreter der anderen Partei besteht."

Geld spielt ebenfalls eine Rolle

Außerdem stellt Angelina den Vorwurf in den Raum, dass Anwältin Kiley sich aktiv für Richter Ouderkirk eingesetzt und mit ihm abgestimmt habe, wobei die Einwände von Jolies Team ignoriert wurden. Kiley habe sich für Weiterbeschäftigung und somit Weiterbezahlung ausgesprochen, was Angelina Jolies Team auch nicht schmeckt. Brad Pitts Anwaltsteam, das von Lance Spiegel geleitet wird, äußerte sich bislang nicht zu diesen Kritikpunkten. So werden Angelina und Brad wohl noch ein Weilchen länger verheiratet bleiben.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.