Allgemein | STAR NEWS

Miley Cyrus: Dafür schämte sich die Sängerin

Bild von Miley Cyrus

DE Showbiz - Sängerin Miley Cyrus (30) offenbarte, dass sie der Aufruhr um einige Auftritte in der Vergangenheit nicht kaltgelassen hat. Die Amerikanerin hatte 2013 bei den MTV Video Music Awards sehr lasziv mit Robin Thicke getwerkt.

Man hat ein Kind verurteilt

Auch als sie sich später zum Video von 'Wrecking Ball' nackt präsentierte, sorgte das für Schnappatmung. Im Interview mit der 'Vogue' stellt die Musikerin das Verhalten ihrer Kritiker*innen infrage, denn schließlich sei sie damals noch sehr jung gewesen. "Ich habe jahrelang Schuldgefühle und Scham mit mir herumgetragen, weil ich so viele Kontroversen und Aufregung verursacht habe", erzählte sie. "Jetzt, wo ich erwachsen bin, wird mir klar, wie hart ich verurteilt wurde. Als Kind wurde ich von Erwachsenen hart verurteilt, und jetzt, als Erwachsene, ist mir klar, dass ich niemals ein Kind hart verurteilen würde."

Miley Cyrus wollte sich von Hannah Montana lösen

Das alles sei passiert, weil Miley Cyrus sich damals von ihrer braven Disney-Figur Hannah Montana verabschieden wollte. Sie wollte kein Teenie-Idol mehr sein. Allerdings sei sie wirklich keine "aufmerksamkeitsheischende Person". "Ich habe mir selbst Aufmerksamkeit verschafft, weil ich mich von der Figur, die ich gespielt habe, abgegrenzt habe. Wenn man 20 oder 21 ist, hat man mehr zu beweisen. 'Ich bin nicht meine Eltern. Ich bin, wer ich bin'". Und dafür hat der Star eben zu drastischen Mitteln gegriffen, die einige schockiert haben.

In dem Interview sprach sie auch über ihre langjährige Beziehung mit dem Schauspieler Liam Hemsworth, von dem sie sich 2019 trennte. Die Trennung verarbeitete sie in ihrem Hit 'Flowers', wenn man ihren Fans glauben darf. Sie will die Zeit mit dem Australier aber nicht missen. "Ich würde meine Geschichte nicht auslöschen wollen und sie auch nicht löschen lassen. Ein interessantes Leben zu führen bedeutet auch, interessante Geschichten erzählen zu können." Miley Cyrus scheint mit sich im Reinen zu sein.

Bild: Media Punch/INSTARimages/Cover Images



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.