Allgemein | STAR NEWS

Michael Wendler gegen Oliver Pocher: Die US-Präsidentschaftswahl ist noch nicht entschieden

Bild von Michael Wendler

DE German Stars - Auf seinem Instagram-Kanal präsentiert sich Michael Wendler (48) stolz mit amerikanischer Flagge im Hintergrund. Der Sänger ('Sie liebt den DJ') und seine Frau Laura Müller (20) haben den US-Sonnenstaat Florida zu ihrer Wahlheimat gemacht.

Trump-Fan Wendler war euphorisch

Dort beobachtete der Star natürlich auch die US-Wahlen, die der Herausforderer Joe Biden nach einem langen Auszählungskrimi am Samstag (7. November) schließlich für sich entscheiden konnte. Am 20. Januar wird er Donald Trump als Präsident ablösen. Dessen Unterstützer — und der amtierende Präsident — klammern sich indes noch immer an Strohhalme, glauben, die Wahl sei gefälscht, ohne jedoch bislang konkrete Beweise vorzulegen. Auch Michael Wendler hat offenbar seine liebe Müh, sich mit dem Ergebnis abzufinden. Der Star hatte in der Vergangenheit mehrfach angedeutet, dass er ein großer Trump-Fan ist. Das war Wendlers Erzfeind Oliver Pocher (42) noch mal einen kräftigen Seitenhieb wert.

Oliver Pocher holt aus

In einem langen Clip auf Instagram feiert der Moderator den Biden-Sieg, indem er ein Tablet hochhält und einen längeren Monolog von Michael Wendler abspielte und kommentierte, den dieser am Vorabend der Wahl auf Social Media hochgeladen hatte und in dem er von einem Sieg Trumps überzeugt ist. Olivers Kommentar: "Joe Biden ist der neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Wir haben alle Angst gehabt, auch ich habe noch damit gerechnet, dass es Donald Trump wird." Dann der Seitenhieb gegen den Wendler: "Aber umso schöner nochmal, dass unser Wahl-Experte in Amerika so unfassbar falsch gelegen hat, wie bei so vielen seiner Aussagen."

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. In seiner Instagram Story erinnerte der Sänger ihn daran, dass das Rennen in seiner Welt noch nicht gelaufen ist: "Lieber Herr Pocher, Herr Biden ist noch nicht der Präsident von Amerika. Das Ergebnis ist noch nicht RECHTSKRÄFTIG!" In einem hat Michael Wendler immerhin recht: Joe Biden ist offiziell erst ab dem 20. Januar 'Präsident von Amerika'.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.