Allgemein | STAR NEWS

“Lächerliche Regeln”: Kanye Wests Bodyguard packt aus

Bild von Kanye West

DE Showbiz - Verschwiegenheit ist die erste Regel eines Bodyguards, der für die Reichen und Schönen verantwortlich ist. Wenn diese Regel gebrochen wird, kann es für Promis schnell peinlich werden, wie zum Beispiel jetzt für Kanye West (42).

Der unbeliebteste Kunde

Der ehemalige Leibwächter des Rappers ('Gold Digger') hat sich in einem Podcast mal so richtig Luft gemacht. Steve Stanulis, der 2016 von seinem berühmten Klienten gefeuert wurde, hielt mit seiner Meinung über Kim Kardashians (39) exzentrischen Ehemann nicht hinterm Berg. Er habe "lächerliche Regeln" aufgestellt. Von allen Kunden, die er im Laufe seiner Karriere als Bodyguard gehabt habe, sei Kanye unter seinen unbeliebtesten gewesen, so der ehemalige New Yorker Polizist. Schon am ersten Arbeitstag bekam er eine Kostprobe, als er Kanye im Studio traf.

Kanye West brach Streit vom Zaum

Der Rapper fragte ihn, ob er nicht den Knopf im Fahrstuhl drücken wollte. Als Stanulis entgegnete, dass es sein erster Tag sei und er daher nicht wisse, in welches Stockwerk sie wollten, bekam Kanye West einen Ausraster. "Hast du nicht vorher angerufen und dich informiert?" soll er gepöbelt haben. Zudem verlangte der Star, dass sein Beschützer stets mindestens zehn Schritte Abstand zu ihm hielt. Das habe seinen Job enorm erschwert, denn ein Angreifer hätte Kanye Schaden zufügen können, bevor Stanulis eingreifen konnte. Der Musiker soll zudem unglaublich knauserig mit Trinkgeld sein.

Besonders verdächtig ist dem Ex-Angestellten übrigens die Tatsache, dass Paparazzi wirklich überall auf Kim und Kanye lauerten, und er ist bis heute davon überzeugt, dass die Fotografen Tipps von seinem Klienten bekamen: "Es kann einfach nicht sein, dass diese Leute jedes Mal Bescheid wussten, wenn wir ausgingen. Da hat definitiv jemand angerufen. So ein Zufall...wo immer wir waren, waren sie auch." Neben Kanye West hat Stanulis unter anderem auch mit Tobey Maguire und Woody Harrelson gearbeitet — und wesentlich weniger Ärger gehabt.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.