Allgemein | STAR NEWS

Kanye Wests Label Yeezy erhält Covid-19 Hilfe

Bild von Kanye West

DE Showbiz - Hunderttausende Unternehmen nahmen Mittel aus einem vom US-Präsidenten Donald Trump ins Leben gerufenen Bundesfonds in Anspruch, den dieser zur Unterstützung der Firmen während der Coronavirus-Pandemie ins Leben gerufen hatte. Das 'Paycheck Protection Program', das 660 Milliarden Dollar umfasste, sollte Unternehmen mit Geldproblemen das Überleben sichern.

Kanye West soll mit der Hilfe Arbeitsstellen gerettet haben

Zu den Marken der Modeindustrie, die von der Staatshilfe profitieren, gehörten neben Valentino USA Inc., Oscar de la Renta LLC und der Vera Wang Group LLC auch Yeezy LLC, Kanye Wests Footwear- und Bekleidungsfirma. Das Weiße Haus veröffentliche kürzlich Details zu dem Bundesfonds und zeigte, dass Yeezy nicht nur die Unterstützung akzeptierte, sondern damit auch 106 Arbeitsplätze retten konnte. Bei Valentino waren es sogar 281 Stellen, Oscar de la Renta konnte 42 Arbeitsplätze retten und Vera Wang 197. Es ist nicht bekannt, wie viel Geld an die Marke von Rap-Star Kanye West (43), der laut 'Forbes'-Magazin über ein Vermögen in Milliarden-Höhe verfügt, ausgezahlt wurde.

Kanye West hat sich auf seine Ranch zurückgezogen

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben sich verheerend auf zahlreiche Unternehmen ausgewirkt, darunter auch auf die Modemarke Zara, die 1.200 Geschäftsfilialen weltweit schließen wird.

Kanye West hat sich im Zuge der Pandemie auf seiner Ranch (im Wert von 12,41 Millionen Euro) in Wyoming mit seiner Frau Kim Kardashian und seinen vier Kindern zurückgezogen.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.