Allgemein | STAR NEWS

Kanye West: “Ich bin der neue Moses”

Bild von Kanye West

DE Showbiz - In den vergangenen Monaten sorgte Kanye West (43) immer wieder mit bizarren Äußerungen für Aufsehen und erst am Montag (14. September) ließ er wieder eine seiner Wut-Tiraden auf Twitter los: "Ich werde keine neue Musik mehr veröffentlichen, bis ich aus meinem Vertrag mit Sony und Universal raus bin… Oh Gott... In Gottes Name… kommt und holt mich."

Kanye West fordert gegenseitigen Respekt

Kanye, der im November als Kandidat bei der US-Präsidentschaftswahlen antreten will, twitterte weiter: "Ich gehöre nicht zur Industrie… Das ist mir egal… Ich diene Gott… wir müssen die Welt heilen… Ich vermisse meine Brüder… Ich lehne es ab, mit schwarzen Männern über Labels zu diskutieren, die wir nicht besitzen… Ich habe den größten Respekt für all unsere Brüder… wir müssen uns miteinander verbinden und einander respektieren…. uns nicht mehr dissen bei Labels, die wir nicht besitzen. Lasst uns aufhören, uns gegenseitig umzubringen… lasst uns Gott zeigen, dass wir gute Menschen sind… mein Ego bekommt das Beste von mir… Gott misst uns nicht an unserem Geld… Ich liebe meine Brüder und vermisse meine Freunde…"

"Die Musikindustrie und NBA sind moderne Sklavenschiffe"

Anschließend twitterte der vierfache Vater, dass er von Drake und J.Cole eine Entschuldigung fordere und ein Treffen mit Jay-Z arrangieren wolle. Des Weiteren bezeichnete er sich noch als der "neue Moses": "Ich muss jeden Vertrag bei Universal und Sony [Music] sehen. Ich schaue nicht zu, wie meine Leute versklavt werden. Ich setze mein Leben für meine Leute aufs Spiel. Die Musikindustrie und NBA sind moderne Sklavenschiffe. Ich bin der neue Moses."

Was genau Kanye West zu seinem neuesten Twitter-Ausbruch verleitet hat, ist bisher unklar.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.