Allgemein | STAR NEWS

Dolly Parton: Keine lesbische Beziehung mit Judy Ogle

Bild von Dolly Parton

Seit 64 Jahren sind Dolly Parton (73) und Judy Ogle beste Freundinnen: Eine Freundschaft, die in den Augen vieler Fans und Außenstehende so offenbar nicht auf plantonischer Ebene existieren kann. Stattdessen sollen die beiden seit Jahren ein intimes Verhältnis zueinander haben und lesbisch sein. Eine lächerliche Vermutung, wie Dolly jetzt im Interview mit der Boulevardzeitung 'The Sun' erklärt.

"Menschen lieben es zu lästern"

"Die Menschen lieben es zu reden, Menschen lieben es zu lästern", sagt die Musikerin. Ihrer Meinung nach seien die Leute offenbar nicht imstande eine innige Freundschaft von einer Liebesbeziehung zu unterscheiden: "Sie sagten das bereits über Oprah (und ihre beste Freundin Gayle King), aber es stimmt nicht. Judy und ich sind seit 64 Jahren befreundet, seit wir Kinder waren. Unsere Eltern kannten sich, wir sind zusammen aufgewachsen, wir waren wir Geschwister. Sie war sehr ruhig, ich war sehr kontaktfreudig. Daher sind wir perfekte Freunde."

Glücklich verheiratet mit Carl Dean

Dennoch wolle sie klarstellen, dass sie die Gerüchte um ihr sexuelles Interesse absolut nicht stören, sie aber ihrem Mann Carl Dean zuliebe der Mutmaßung ein Ende setzen wolle: "Es interessiert mich nicht, was sie sagen, solange sie niemanden verletzen, den ich liebe."

Seit 1966 ist Dolly Parton bereits mit ihrem Liebsten verheiratet. Das Paar sieht man zwar nur äußerst selten in der Öffentlichkeit, dennoch scheint Carl weiterhin Bestandteil ihres Lebens zu sein – wie eben aber auch Judy Ogle, und das ist vollkommen okay.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.