Allgemein | STAR NEWS

Boris Becker: Worum es beim Gerichtstermin geht

Bild von Boris Becker

DE German Stars - Um 10 Uhr Ortszeit muss Boris Becker (52) am Donnerstag (22. Oktober) vor Gericht in der britischen Hauptstadt erscheinen. Die Vorwürfe wiegen schwer: Der einstige Tennis-Profi soll es wiederholt versäumt haben, bei seiner Insolvenz mit den entsprechenden Behörden zusammenzuarbeiten.

Vor dem Prozess entspannt

Insgesamt 19 Fälle werden ihm vorgeworfen, und die habe es in sich. So soll der Star unter anderem Immobilienbesitz und auch Vermögen einfach nicht angegeben haben. Wird er für schuldig befunden, könnte das Urteil bis zu sieben Jahre Haft lauten. Boris Becker selbst bestreitet die Vorwürfe und ist offenbar entschlossen, vor Gericht seine Unschuld zu beweisen. Vor dem Termin gab Boris sich scheinbar entspannt: Die 'Daily Mail' berichtete, dass er am Dienstag mit Freunden beim Essen in einem Nobelrestaurant gesehen wurde — dabei aßen die Gäste natürlich draußen, wie es die momentanen Regeln in London für Menschen aus verschiedenen Haushalten vorschreiben.

Boris Becker will sich mit allen rechtlichen Mitteln verteidigen

Dass am Donnerstag viel passiert, ist derweil nicht anzunehmen. Es handelt sich erst einmal um eine Anhörung. Hier könnte der dreifache Wimbledon-Sieger durch Anerkennen einer Teilschuld sogar das mögliche Strafmaß mildern. Doch da Boris auf seiner Unschuld beharrt, ist das wohl eher unwahrscheinlich. Erst Ende September schrieb er auf Twitter: "Innocent until proven guilty! Ich bestreite die Anschuldigungen gegen mich und werde mich mit allen rechtlichen Mitteln verteidigen! Ich glaube an das britische Rechtssystem und ihre Vertreter! Mein Team wird meine Unschuld zu gegebener Zeit beweisen!!!" Dazu haben Boris Becker und seine Anwälte ab Donnerstag Gelegenheit.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.