Allgemein | STAR NEWS

Boris Becker: In Deutschland einfach vorverurteilt?

Bild von Boris Becker

DE German Stars - Seit Donnerstag (22. Oktober) läuft gegen Boris Becker (52) vor einem Londoner Gericht ein Strafverfahren. Dem einstigen Tennis-Profi werden Unregelmäßigkeiten bei der Abwicklung seiner Privatinsolvenz vorgeworfen.

"Empörend und ärgerlich"

Trotz einer drohenden Gefängnisstrafe ist der Star zuversichtlich, dass er alle der mittlerweile 28 Anklagepunkte vor Gericht wird entkräften können. "Mir geht es gut, der Tag der Anhörung war ein guter Tag für mich", gibt Boris sich im Interview mit 'Bild am Sonntag' optimistisch. Dennoch sieht er gerade die Berichterstattung in seine Heimat mit Besorgnis: "Die englischen Medien berichten relativ trocken, nüchtern. In Deutschland habe ich das Gefühl, dass hier eine Vorverurteilung stattfindet. Was über mich zum Teil gesagt oder berichtet wird, empfinde ich nicht nur als empörend und ärgerlich, es ist auch rufschädigend für meine Person." Dabei wisse er nicht, ob es teilweise einfach Unkenntnis der englischen Fachsprache sei, dass zum Beispiel fälschlicherweise behauptet wird, er sei lediglich auf Kaution frei.

Auch bei Boris Becker gilt die Unschuldsvermutung

Er habe lediglich seinen Pass abgeben müssen: "Er liegt beim Anwalt. Wenn ich ins Ausland reise, melde ich dies 48 Stunden zuvor an. Ich gebe an, wohin ich reise und wie lange. Und dann fliege ich los. Diese Auflage habe ich bekommen und dagegen ist nichts einzuwenden." Er müsse England relativ oft beruflich verlassen, das sei ihm bislang auch noch nicht verweigert worden. Auch Angaben zu seinen Rechtsvertretern seien teilweise unrichtig. Dass er gerade in den deutschen Medien schon quasi als schuldig gilt, kann er nicht nachvollziehen: "Ich bin nach wie vor unschuldig und habe das Recht, wie jeder andere Bürger auch, so behandelt zu werden."

Der eigentlich Prozess startet erst im nächsten Jahr, es wird eine weitere Anhörung geben. "Aber bis dahin würde ich mir einfach einen fairen, sachlichen Umgang mit meiner Person wünschen. Ich kann mich gegen unfaire Berichte und Behauptungen ja nicht wehren, weil ich mich inhaltlich nicht äußern darf", bittet Boris Becker.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.