Allgemein | STAR NEWS

Boris Becker: Das Insolvenzverfahren zieht weitere Kreise

Bild von Boris Becker

DE German Stars - Eigentlich ist ein Insolvenzverfahren im Vereinigten Königreich ein Klacks. Statt der in Deutschland üblichen sechs Jahre wird es in Großbritannien meist bereits nach einem Jahr abgeschlossen. Doch bei Boris Becker (52) zieht sich das Verfahren jetzt bereits über Jahre hin.

Fehlte etwas in der Bilanz?

Das hat verschiedene Gründe. So hatte sich der ehemalige Wimbledonsieger unter anderem mit dem Insolvenzverwalter überworfen. Doch die Hindernisse, die der Leimener jetzt überwinden muss, sind ernsthafterer Natur. Der einstige Profi-Sportler muss am 24. September in London vor Gericht erscheinen. Der 'Daily Telegraph' und der 'Evening Standard' vermeldeten letzte Woche, dass Boris angeblich nicht alle Besitztümer offengelegt hat.

Boris Beckers Scheidungsverfahren kann nicht abgeschlossen werden

So soll er unter anderem eine Immobilie im Londoner Nobel-Stadtteil Chelsea nicht aufgeführt und Bankkonten verschwiegen haben. Das sind ernsthafte Vergehen, die Ende September vor dem Westminster Magistrates Court verhandelt werden sollen. Leidtragende ist dabei auch seine Noch-Frau Lilly Becker (44). Die soll laut Informationen von 'Bunte' "verärgert" über das Hickhack sein, denn dieses wirkt sich auch auf die Scheidungsformalitäten aus. Rechtliche Schritte wolle sie aber nicht einleiten. Wie das Drama um Boris Becker weitergeht, steht wohl in den Sternen.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.