Allgemein | STAR NEWS

Aufregung vor den Oscars: Rita Ora musste sich übergeben

Bild von Rita Ora

DE Showbiz - Rita Ora (32) berichtete dem australischen TV-Publikum am Dienstag (15. August) von einem besonders unangenehmen Moment in ihrer Karriere. Als sie 2015 für einen Oscar nominiert war und ihren Song live während der Verleihungszeremonie vortragen sollte, versagten ihre Nerven und sie musste sich Sekunden vor dem Betreten der Bühne übergeben.

Rita Oras Nerven versagten

"Ich war für einen Oscar für den Song des Jahres nominiert und ich konnte es kaum fassen. Es sind die Oscars, wow! Das hab ich schon als Kind geschaut", erinnerte sich die Sängerin ('Poison'), die derzeit in der Jury von ‘The Voice Australia’ sitzt, in der aktuellen Folge. "Jeder nominierte Song wurde live vorgetragen – Live-Fernsehen, über eine Milliarde Zuschauer. Meine Nerven hielten das nicht aus. Zwei Sekunden bevor ich rausging übergab ich mich." Und sie fuhr fort: "Ich weiß nur noch, wie ich aufs Publikum schaute und die Scheinwerfer sich auf mich richteten. Ich habe einfach meine Augen geschlossen und gesungen."

Rita Ora kommt nach Deutschland

Bis heute könne sie sich ihren Auftritt nicht anschauen, gestand Rita Ora: "Es bringt einfach all diese Gefühle zurück." Aber sie sagte auch: "Es hat Spaß gemacht!" Der Song, den sie vorzutragen hatte, war ‘Grateful’, der von Diane Warren für den Film ‘Beyond The Lights’ geschrieben wurde. Einen Oscar durfte Rita am Ende jedoch nicht dafür mitnehmen. Aktuell beurteilt sie in der ‘The Voice Australia’-Jury zusammen mit US-Popstar Jason Derulo und den australischen Stars Guy Sebastian und Jessica Mauboy Nachwuchstalente von Down Under. Außerdem soll Rita Ora im kommenden Monat in Deutschland auftreten, wenn sie in Düsseldorf an der Abschlusszeremonie von Prinz Harrys Invictus Games mitwirkt.

Bild: Terry Scott/Cover Images



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.