Allgemein | STAR NEWS

Wegen Coronavirus: Muss Chloë Sevigny ihr Kind allein zur Welt bringen?

Bild von Chloe Sevigny

DE Showbiz - Als sei es nicht schon stressig genug für Chloë Sevigny, mit 45 ihr erstes Kind zur Welt zu bringen, muss sich die Schauspielerin ('Boys Don't Cry) jetzt auch noch Einschränkungen unterwerfen, was die Geburt angeht.

Kein Zugang für Familie

Schuld daran ist, wie bei so vielem im Moment, das weltweit grassierende Coronavirus. Jeden Tag werden neue Maßnahmen ergriffen, um dessen Verbreitung einzudämmen. Eine davon betrifft auch den schwangeren Star, dessen Stichtag im April ist. New Yorker Krankenhäuser haben eine Anweisung herausgegeben, nach denen mit Ausnahme der werdenden Mutter der Zugang zum Kreißsaal ausschließlich medizinischem Personal vorbehalten ist. Mit anderen Worten: Sollte diese Regel noch immer in Kraft sein, wird Chloë Sevigny ihr Baby wohl ohne ihren Freund, den Galeristen Sinisa Mackovic, zur Welt bringen müssen.

Chloë Sevigny hat Angst

"Wir verstehen, dass das sehr schwierig für unsere Patienten und ihre Familien wird", heißt es in einem Statement der New York Presbyterian Hospitals, "aber wir sind der Überzeugung, dass dies ein notwendiger Schritt ist, um die Sicherheit der neuen Mütter und Kinder zu garantieren." Natürlich keine gute Nachricht für Chloë Sevigny. "Schwanger in Corona-Zeiten", schrieb sie auf Instagram. "Ich hoffe, alle Familien, bei denen es bald so weit ist, finden ein wenig Ruhe. Die heutige Ankündigung war für uns alle sehr schmerzlich." Fans eilten der Schauspielerin virtuell zu Hilfe und rieten ihr, vorübergehend in einen anderen Bundesstaat zu ziehen. Ob das eine Lösung für Chloë Sevigny ist?



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.