Allgemein | STAR NEWS

Vom ‘GQ’-Magazin gekürt: Jason Momoa ist ‘Mann des Jahres’

Bild von Jason Momoa

DE Showbiz - Der Hollywoodstar Jason Momoa (40, 'Aquaman') ziert das Titelblatt der neuesten Ausgabe des australischen 'GQ'-Magazins, welches heute im Handel erscheint, - und das nicht ohne Grund: Das Magazin kürte den Schauspieler zum 'Mann des Jahres'. Damit setzte sich Jason gegen Co-Stars wie die Brüder Liam (29) und Chris Hemsworth (36) durch.

Verdienter Titel

Der Amerikaner fühlt sich geehrt von der Auszeichnung, ist aber auch überzeugt, diese "verdient" zu haben - wie er witzelnd seinen Titel 'Mann des Jahres' kommentierte: "Ich hätte mir nicht mal in einer Millionen Jahre träumen lassen, dass ich 2019 GQ Mann des Jahres werde. Ich bin Feuer und Flamme, dass ich jetzt die Hemsworth-Brüder geschlagen habe, weil … wisst Ihr … ich habe es jetzt verdient."

Diesen kleinen Scherz ergänzte er mit einer Liebeserklärung an Down Under: "Außerdem liebe ich dich, Australien, wie du weißt. Ich hoffe, dass ich für 'Aquaman 2' wieder einmal zurückkommen werde. Vielen Dank dafür!"

Jason Momoa macht sich für die Umwelt stark

Auf seinem Erfolg möchte sich der Filmstar jetzt aber nicht ausruhen, sondern diesen dafür nutzen, etwas Gutes zu tun. Schließlich bestand sein "persönliches Highlight" des Jahres 2019 nicht in den zahlreichen Filmprojekten, in die er involviert war, sondern in seinem Aktivismus für den Umweltschutz. "Eine Sache, die ich jetzt weiterführen will, ist, mich für den Umweltschutz einzusetzen und auf den Klimawandel aufmerksam zu machen", so der Schauspieler.

Im September hatte Jason Momoa in einer Rede bei den Vereinten Nationen im Namen "aller Inselstaaten" das Wort an die Staats- und Regierungschefs der Welt gerichtet und sie aufgefordert, ihre Bemühungen im Kampf gegen die Klimakrise zu verstärken.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.