Allgemein | STAR NEWS

Unvergessen: Grab von Jan Fedder wieder liebevoll geschmückt

Bild von Jan Fedder und seine Frau Marion

DE Deutsche Promis - Am 30. Dezember 2019 starb der beliebte Schauspieler Jan Fedder im Alter von nur 64 Jahren. Bis heute hält seine Ehefrau Marion (55) sein Andenken lebendig. Dafür ließ sie auch seine von Vandalen beschädigte Grabstätte auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg neu anpflanzen: mit einem Blumenherz, das in einem Meer aus Vergissmeinnicht ruht.

Fans pilgern zum Grab von Jan Fedder

Auch knapp zwei Jahre nach seinem Tod bekommt Jan Fedder an seiner letzten Ruhestätte viel Besuch: "Täglich kommen 20 bis 50 Fans zum Grab, bringen Kerzen und Blumen mit. Kinder legen Spielzeugautos und kleine Polizeifiguren ab", sagte die Witwe zu 'Bild'. Damit erinnern die Besucher an Jan Fedder Paraderolle im Großstadtrevier, mit der er sich in die Herzen vieler Menschen spielte, nicht nur in Hamburg. Dass die Menschen ihn nicht vergessen haben, würde ihrem Mann gefallen, glaubt Marion: "Jan würde es lieben. Er bleibt eine Legende, gerät nicht in Vergessenheit." Um so unverständlicher war es, als Vandalen im März das kleine Tor zur Grabanlage herausrissen und in die Beete schmissen. Jetzt sind alle Spuren der Zerstörungswut beseitigt und Jan Fedders Andenken lebt weiter.

Eine Straße soll Jan Fedders Namen tragen

Nicht nur sein liebevoll gepflegtes Grab soll weiterhin an Jan Fedder erinnern: Nachdem die Frist von zwei Jahren ab seinem Todestag abgelaufen ist, soll eine Straße am Hamburger Hafen nach dem Schauspieler benannt werden. 2022 wird aus der Elbpromenade dann die Jan-Fedder-Promenade. Das Hamburger Urgestein war übrigens zu Lebzeiten bereits zum Ehrenkommissar der Polizei Hamburg ernannt worden, nachdem er schon jahrelang im TV auf dem Hamburger Kiez für Recht und Ordnung gesorgt hatte. "Nur wenige Menschen stehen so für unsere Stadt und die Hamburger Polizei wie er. Ich freue mich über die breite Unterstützung, mit der es gelungen ist, die Hafenkante zwischen Baumwall und Landungsbrücken jetzt auch offiziell zu seinem Revier zu machen. Die Eröffnung der Jan-Fedder-Promenade im Januar wird für Hamburg ein ganz besonderer Tag", sagte der Hamburger Innensenator Andy Grote im August anlässlich der Bekanntgabe dieser besonderen Ehre für Jan Fedder zur 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung'.

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.