Allgemein | STAR NEWS

Russell Crowe wehrt sich gegen stinkende Vorwürfe

Bild von Russell Crowe

DE Showbiz - Russel Crowe (55) ist in Hollywood einer der ganz Großen, doch auch er wird nicht von Gerüchten und Tratschereien verschont. Vor Kurzem soll ein Insider dem 'National Enquirer' verraten haben, dass der Schauspieler ('Gladiator') schlechten Atem und einen unangenehmen Körpergeruch habe, weshalb Renée Zellweger während der Dreharbeiten zum Box-Drama 'Das Comeback' von 2005 angeblich keine intimen Szenen mit ihm drehen wollte und ein besser riechendes Double verlangte.

Vorwürfe als Schwachsinn abgetan

Die bizarren Anschuldigungen weist der Star nun zurück. Am Samstag [10. August] twitterte er verärgert, die Berichte seien völliger "Schwachsinn".

Außerdem dementierte der Darsteller die Anschuldigungen der Zeitschrift 'New Yorker', dass Regisseur Ron Howard für Crowes Darstellung des Mathematikers John Nash in 'A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn' den echten Professor Dave Bayer als Mathe-Double engagiert habe.

Russel Crowe schrieb alle mathematischen Gleichungen selbst

"Ich habe alle Rechnungen in 'A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn' selbst an die Tafeln geschrieben und Renée Zellweger hatte kein Double für Kussszenen in 'Das Comeback'", machte Crowe in seinem Statement klar. "Wenn du weniger Schwachsinn in deinem Leben haben willst, verbreite ihn nicht. Ganz einfach."

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.