Allgemein | STAR NEWS

Kylie Minogue: Von Selbstzweifeln zerfressen

Bild von Kylie Minogue

DE Showbiz - Wo Kylie Minogue (52) auftritt, kocht der Saal. Gerade hat die Sängerin ('Can't Get You Out Of My Head') mit ihrem 15. Studie-Album 'Disco' einen weiteren Hit abgeliefert, doch der Weg zur selbstbewussten Künstlerin war weit.

Alle hatten etwas zu meckern

So selbstbewusst Kylie auch wirkt, sie war im Laufe ihrer Karriere oft genug von Selbstzweifeln zerfressen, besonders wenn es um ihre Stimme ging. Die wurde in der Vergangenheit nämlich oft kritisiert, und das ging nicht spurlos an ihr vorbei, gestand der Star im 'Vogue'-Interview. "Ich habe über die Jahre ordentlich Kritik für meine Stimme einstecken müssen", so Kylie. "Und dann kamen diese Stimmen in meinem Kopf, klopften an meine Tür und sagten: 'Du kannst nicht singen. Sie kann nicht singen!'" Das war nicht einfach zu verarbeiten.

Kylie Minogue zeigte es allen

"Das hat auch viel mit Unsicherheit zu tun", erklärte Kylie Minogue weiter. "Wenn negative Menschen an deine Unsicherheiten appellieren, dann wird das ein schwieriger Kampf." Doch die Sängerin war bereits, sich diesem Kampf zu stellen. "Ich musste mir immer wieder sagen: 'Moment mal, warum bin ich erfolgreich, wenn dir Leute ständig erzählen, dass du nicht singen kannst und deine Stimme nichts ist?'"

Kein leichtes Unterfangen, nannten Kritiker sie doch spöttisch den "singenden Wellensittich", nachdem sie ihre Gesangs-Karriere 1987 vor dem Hintergrund ihrer Rolle in der australischen Soap 'Nachbarn' gestartet hatte. Doch die Arbeit hat sich gelohnt: Kylie Minogue hat es allen gezeigt — und ist heute beliebter denn je.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.