Allgemein | STAR NEWS

Kylie Minogue: Notruf wegen Stalker

Bild von Kylie Minogue

Kylie Minogue (50) wurde derart bedrängt, dass sie die Polizei rufen musste.

Das berichtet das britische Boulevardblatt ‘The Sun’ und zitiert dabei einen Nachbarn der Sängerin (‘I Should Be So Lucky’). Angeblich soll ein Mann am Mittwochabend [30. Januar] unentwegt stundenlang die Klingel an der Gegensprechanlage gedrückt haben, die Einlass zu Kylie Minogues Bleibe im Nobelstadtteil Chelsea gewährt. Der Star wusste sich schließlich nicht anders zu helfen, als die Cops zu Hilfe zu rufen.

"Kylie war ganz aufgewühlt und hat die Polizei hinzugezogen", berichtet der Nachbar. "Diese hat sowohl mit Kylie als auch mit dem Mann auf der Straße gesprochen." Der Augenzeuge fügte hinzu, dass der Zwischenfall offensichtlich Teil einer schon länger andauernden Belästigungskampagne des vermeintlichen Täters war. Eine weitere Nachbarin erzählte, sie habe die Sängerin bereits wegen des Mannes gewarnt, der wohl schon seit einer Weile versucht, über andere Anwohner an Informationen über Kylie Minogue zu gelangen: "Dieser Spinner hing hier herum. Er ging von Tür zu Tür und fragte jeden, wo Kylie denn wohne. Es hat zwar niemand die Polizei gerufen, aber wir haben sie wissen lassen, was passiert ist, denn so was ist schließlich nicht normal."

Die Polizei erteilte dem Mann eigenen Angaben zufolge zunächst einmal nur eine Verwarnung. Das Stalking-Opfer geht derweil aber kein Risiko ein: Kylie Minogue hat inzwischen ihre Sicherheitsvorkehrungen verstärkt.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.