Allgemein | STAR NEWS

Karl Lagerfeld: War der Modezar glücklich?

Bild von Karl Lagerfeld

DE German Stars - Cara Delevingne (27) und Karl Lagerfeld († 85) standen sich zu Lebzeiten des Modemoguls sehr nahe, und auch ein halbes Jahr nach seinem Tod vermisst das Victoria's-Secret-Model den Chanel-Chef noch schmerzlich. Er sei für sie immer mehr gewesen als nur ein Geschäftspartner und heute frage sie sich, wie glücklich er mit seinem Leben eigentlich war.

In Gedanken beim Verstorbenen

Im Gespräch mit dem 'Marie Claire'-Magazin verriet die Schauspielerin ('Suicide Squad'), die eine von Lagerfelds Chanel-Musen und auch eine enge Freundin war, dass Karl für sie "bester Freund, Vater, Großvater, gute Fee und wie Peter Pan" in einer Person war. Ob er sich selbst so sah und wie glücklich er in der Branche wirklich war, weiß sie nicht. "In der Modebranche ist der Gedanke allgegenwärtig, dass man niemals gut genug ist. War er glücklich? War er stolz?", fragt sie sich.

Cara Delevingne: Tribut für Karl

Bereits kurz nach seinem Tod postete die hübsche Blondine einen rührenden Nachruf auf Social Media, in dem sie ihren Followern mitteilte, Karl habe ihr Leben verändert und auch dann an sie geglaubt, wenn sie das selbst nicht tat. Außerdem nimmt Cara an der 'A Tribute to Karl: The White Shirt Project'-Aktion teil, für die sie ein weißes Shirt mit hohem Kragen ganz im Stil des Modeschöpfers designen will. Weitere Kleidungsstücke werden von Kate Moss und Amber Valletta entworfen und die Erlöse der kleinen Kollektion sollen der französischen Wohltätigkeitsorganisation Sauver la Vie zu Gute kommen, die auch Karl Lagerfeld schon unterstützte.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.