Allgemein | STAR NEWS

Eva Mendes: Plötzlich wollte ich Ryans Kinder bekommen

Bild von Eva Mendes

Eigentlich halten sich Eva Mendes (45, 'Training Day') und Ryan Gosling (38, 'La La Land') mit ihrem Privatleben bedeckt, doch in einem neuen Interview mit 'Women's Health' gibt sich die Schauspielerin nun ungewohnt offen. Eva und Ryan, die seit 2011 ein Paar sind und sich am Set von 'The Place Beyond the Pines' kennengelernt hatten, ziehen zwei gemeinsame Kinder groß: Tochter Esmeralda kam 2014 zur Welt und ihre Schwester Amada zwei Jahre später.

Eva wollte nie Kinder

Bevor die Schauspieler ihren jetzigen Ehemann kennenlernte, hatte sie allerdings nie das "Bedürfnis" verspürt, Kinder zu haben. "Das war das allerletzte, an das ich gedacht habe", betont Eva gegenüber 'Women's Health' und fügt hinzu, dass sie sich selbst einfach nicht als Mutter vorstellen konnte. Auf die Frage, warum sie ihre Meinung geändert habe, erwidert sie lachend: "Ryan Gosling passierte. Ich meine, ich habe mich in ihn verliebt. Da ergab es plötzlich Sinn … nicht Kinder zu bekommen, sondern seine Kinder zu bekommen. Das war speziell auf ihn bezogen."

Ein Dorf an Unterstützerinnen

Also machte Eva Nägel mit Köpfen und bekam in recht kurzem Abstand zwei Kinder mit dem Schauspieler – was jede Menge Arbeit mit sich brachte. "Wir sind gerade erst aus dem Überlebensmodus heraus. Ich fühle mich langsam wieder als Mensch", verrät sie weiter. Zum Glück konnten sich die jungen Eltern auf eine "tolle Supportgruppe" verlassen, die sich aus Ryans Mutter und Schwestern sowie ihrer eigenen Mutter und ihren Schwestern zusammensetzte. "Das ist ein ganzes Dorf, was uns geholfen hat! Ich fühle wirklich mit den Frauen mit, die das allein meistern. Ich komme aus einem Haushalt mit einer alleinerziehenden Mutter; obwohl ich meinen Vater liebe, zog meine Mutter uns vier im Grunde alleine groß."

Ein Leben mit Kindern bringt laut der zweifachen Mutter jeden Tag neue Herausforderung mit sich. "Man lernt dabei jeden Tag so viel – sie fordern einen auf so viele unterschiedliche Art und Weise heraus. Ich bin ihre Mutter, also muss ich mich der Herausforderung stellen und hoffentlich schaffe ich das meistens, aber manchmal macht es einen wirklich verrückt", gesteht Eva Mendes ehrlich.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.