Allgemein | STAR NEWS

Emilio Sakraya: Für ‘Tribes of Europa’ zeigt er als Sex-Sklave viel Haut

Bild von Emilio Sakraya

DE Deutsche Promis - Als wäre die Gegenwart nicht herausfordernd genug, entführt Netflix seine Zuschauer in 'Tribes of Europa' in eine postapokalyptische Zukunft, in der wir Emilio Sakraya (24, '4 Blocks') als malträtierten Sex-Sklaven sehen. Während es dem Schauspieler nicht schwer fiel, für seine Rolle viel Haut zu zeigen, fand er einige Szenen schon härter.

Emilio Sakraya musste raus aus der Komfortzone

Das Leben ist kein Ponyhof, heißt es, und das erlebte Emilio, der einst in den 'Bibi & Tina'-Kinderfilmen mitwirkte, am eigenen Leib. Als Sex-Sklave der machthungrigen Varvara, die von Melika Foroutan (45) gespielt wird, musste Emilio sogar eine Vergewaltigungsszene drehen, wohlgemerkt als Opfer. "Wenn man als Schauspieler ein Drehbuch mit sehr vielen intimen Szenen zu lesen bekommt, dann weiß man, dass man richtig aus seiner Komfortzone rausmuss. Das kostet dann wirklich einiges an Überwindung, und bei ,Tribes of Europa‘ sprechen wir ja nicht nur von einer Sex- oder Liebesszene, sondern von einer Vergewaltigung", sagte er im Gespräch mit 'Bild am Sonntag'.

Seinen gestählten Body zeigt Emilio ganz gern

"Mein Körper ist auf jeden Fall ein Teil des Gesamtbildes und der Arbeit. Aber ich mache ja nicht nur wegen der Ästhetik Sport, sondern weil ich Sport auch für mich brauche, um runterzukommen. Es ist okay für mich, hier und da mal das T-Shirt auszuziehen. Das mache ich doch sowieso jeden Tag. Es wäre doch schade, wenn ich mich nicht mal hin und wieder zeigen könnte oder mich verstecken müsste", erklärt Emilio seine pragmatische Haltung. Und auch in anderen Fragen zeigt sich der Star bodenständig: "Ich bin sehr muslimisch aufgewachsen. Familie und Zusammenhalt ist sehr wichtig für mich. Ich behaupte, einer der Gründe, warum ich das alles mache, ist, dass ich meiner Mama irgendwann ein Haus kaufen kann", sagte Emilio Sakraya, der für seinen Familie buchstäblich sein letztes Hemd geben würde.



Weitere Artikel

    Videos zum Thema

    Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.