Allgemein | STAR NEWS

Chris Töpperwien: Goodbye Amerika

Bild von Chris Töpperwien

Chris Töpperwien (45) wurde dem deutschen Publikum durch die beliebte Sendung 'Goodbye Deutschland' bekannt. 2011 nahm er an dem Format teil und ließ die Zuschauer daran teilhaben, wie er sein Heimatland für die USA verließ, um sich dort mit seinem Food-Truck-Business eine neue Existenz aufzubauen.

Zurück zu den Wurzeln

Nach acht Jahren in den USA will er die Staaten nun aber wieder verlassen. Im Interview mit 't-online' erklärt er die Hintergründe, die ihn zu dieser Entscheidung bewogen haben. Unter anderem habe dies mit der Nähe zu seinen Fans zu tun, schließlich ist seine Gemeinde von Verehrern in der Bundesrepublik größer als in den USA: "Ich habe nach all den Jahren festgestellt, dass ich aufgrund der Distanz nach Deutschland weniger gebucht werde und dabei auch die Nähe zu meinen Fans leider auf der Strecke bleibt." Zudem sei bei seiner Mutter eine Krankheit diagnostiziert worden, die Chris dazu bewege, in dieser schweren Zeit an ihrer Seite sein zu wollen. Seine Großeltern werden auch nicht jünger, und deren Lebensabend würde er gerne an ihrer Seite verbringen.

Der Liebe wegen

Es gibt allerdings noch einen anderen Grund: seine neue Freundin Delia (29), die er auf dem Oktoberfest kennengelernt hat. "Meine Zukunftspläne und die Beziehung zu meiner Freundin waren definitiv der Anstoß, diese Entscheidung relativ kurzfristig zu treffen. Wir haben die Entscheidung jedoch zusammen getroffen", so Chris. Ganz abbrechen will er seine Zelte in den USA aber nicht: "Ich bin und bleibe für meine drei Lizenznehmer in Florida nach wie vor und jederzeit erreichbar. In Deutschland wird bereits im Juni endlich der Currywurstmann-Curry-Ketchup im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel erhältlich sein."

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.