Allgemein | STAR NEWS

Bryan Cranston: ‘Breaking Bad’-Star hatte das Coronavirus

Bild von Bryan Cranston

DE Showbiz - Bryan Cranston (64) war am Coronavirus erkrankt und will jetzt dabei helfen, einen geeigneten Impfstoff zu entwickeln. Der Darsteller meldete sich auf Instagram zu Wort und machte öffentlich, an dem tückischen Virus gelitten zu haben. Doch habe er sehr viel Glück gehabt, dass er nur sehr milde Symptome gespürt habe.

Bryan Cranston packt mit an

Zu diesen Symptomen hätten Kopfschmerzen, ein Druckgefühl auf der Brust, sowie der Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns gehört. In einem Video ist Bryan auf dem Weg ins Los Angeles Blood and Platelet Center an der University of California zu sehen. Dort spendet der Star Antikörper für die medizinische Forschung. Er hofft, dass bald ein geeigneter Impfstoff entwickelt werden kann: "Hoffentlich kann meine Plasma-Spende anderen Menschen helfen."

Wir können es schaffen

Zugleich rief Bryan seine Abonnenten auf, die Regeln zu befolgen und Vorsicht walten zu lassen. Mit dem Coronavirus sei nicht zu spaßen. So solle man in der Öffentlichkeit wie angewiesen einen Mund- und Nasenschutz tragen. Dazu schrieb er: "Ihr fühlt euch mittlerweile bestimmt wie festgehalten, und ihr habt bestimmt keine Lust mehr auf diesen Zustand. Mir geht es genau so. Ich habe mich an die Regeln gehalten und trotzdem hatte mich das Virus erwischt. Ja. Das klingt furchterregend, da nun über 150.000 Amerikaner gestorben sind. (…) Wir können es schaffen, aber nur, wenn wir gemeinsam die Regeln befolgen."



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.