Allgemein | STAR NEWS

Britney Spears verlässt Klinik

Bild von Britney Spears

Wie 'TMZ' berichtet, ist Britney Spears (37, 'Toxic') wieder in ihr Haus in Los Angeles zurückgekehrt, nachdem sie einige Zeit in einer psychiatrischen Klinik verbracht hatte. Am Donnerstagnachmittag [25. April] verließ sie die Klinik und wurde von ihrem Freund Sam Asghari abgeholt, der sie zu ihrem Haus in Thousand Oaks brachte.

Unfreiwilliger oder freiwilliger Klinikaufenthalt?

Zu Beginn des Monats hatte die Sängerin beschlossen, sich professionelle Hilfe zu holen und sich für ein 30-tägiges Programm anzumelden. Die gesundheitlichen Probleme ihres Vaters hatten sie so belastet, dass sie allein nicht mehr damit fertig wurde. Einige Fans vermuteten allerdings, dass der Popstar gegen seinen Willen in der Klinik festgehalten wurde und organisierten sogar einen "Free Britney"-Protest vor wenigen Tagen in Los Angeles.

Britney Spears beruhigt Fans

Doch Britneys jüngere Schwester Jamie Lynn Spears (28) stritt diese Gerüchte ab und auch Britney meldete sich am Dienstag in einer Videobotschaft an die Fans auf Instagram zu Wort. "Alles ist gut. Meine Familie hat in letzter Zeit sehr viel Stress und Ängste erlebt, also brauchte ich etwas Zeit, um damit fertig zu werden. Aber macht euch keine Sorgen, ich komme sehr bald zurück", schrieb sie.

Die zweifache Mutter steht derzeit wohl in engem Kontakt mit ihren Ärzten, um ihre Medikamente richtig einzustellen. Diese nimmt sie seit ihrem Zusammenbruch vor über einem Jahrzehnt, der damals in den Medien für Schlagzeilen gesorgt hatte. Seitdem ist auch Britney Spears' Vater ihr Vormund für ihre privaten und beruflichen Angelegenheiten.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.