Allgemein | STAR NEWS

Britney Spears fühlt sich wie in einem Horrorfilm

Bild von Britney Spears

Plötzlich erschien Britney Spears (37) auf der Leinwand.

Die Musikerin ('Toxic') spielte 2002 in dem Film 'Not A Girl' mit und hatte vor zehn Jahren einen kurzen Gastauftritt in der beliebten Sitcom 'How I Met Your Mother'. Seitdem war sie aber nur als sie selbst in ausgewählten TV-Formaten zu sehen und natürlich in ihren eigenen Musikvideos.

Das heißt aber nicht, dass nicht ab und zu Angebote von Filmemachern bei Britneys Agent auf den Tisch flattern. Gestaunt haben nun die Zuschauer auf dem Sundance Film Festival, als am Sonntag [27. Januar] dort der Film 'Corporate Animals' angeteast wurde. In der Mischung aus Horrorfilm und Komödie spielt Demi Moore (56) eine tyrannische Geschäftsführerin, die mit ihren Angestellten nach New Mexico reist, um den Teamgeist zu stärken. Dort dauert es jedoch nicht lange, bis sie gemeinsam mit ihrem Tourguide – gespielt von Ed Helms (46) – verschüttet werden. Sie müssen nicht nur ohne Essen und Trinken auskommen, sondern auch versuchen, sich gegenseitig nicht an die Gurgeln zu gehen. Ed Helms' Figur ist ein so großer Fan von Britney Spears, dass er eines Tages fest davon überzeugt ist, der Popstar würde mit ihm sprechen. Und tatsächlich erscheint Britney auf der Leinwand. Regisseur Patrick Brice erklärte gegenüber der Presse: "Dank mehrerer Beziehungen konnten wir zehn Minuten ihrer Zeit stehlen, um diese Szene aufzunehmen. Das war wirklich toll."

Wann der Film in die deutschen Kinos kommt, ist noch nicht bekannt. In Sundance wird er heute [29. Januar] uraufgeführt.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.