Allgemein | STAR NEWS

Bittere Beichte: Warum Ellie Goulding zur Flasche griff

Bild von Ellie Goulding

DE Showbiz - Ellie Goulding (32) hat ein Talent zu schonungsloser Ehrlichkeit. Beweis gefällig? Die Sängerin enthüllte, früher Alkohol getrunken zu haben, um sich "lustiger und interessanter" zu machen.

Alkohol als Rückenwind

'Burn', einer von Ellies berühmtesten Songs, beginnt mit der Zeile "Wir müssen uns um nichts Sorgen machen". Doch leider war das im Leben des Popstars nicht immer so: Früher hatte die talentierte Musikerin ein großes Problem damit, vor Fremden zu performen.

Also griff sie zu Alkohol.

"Ich musste zu einer unechten Person werden, um die unechten Situationen, in denen ich mich befand, zu ertragen", erklärte sie zu Gast beim Podcast 'Happy Place'. "Das beinhaltete Alkohol für mich. Ich nahm einfach an, dass ich nicht gut genug, smart genug, lustig genug oder verrückt genug war, um bestimmten Menschen gegenüberzutreten. Durch das Trinken glaubte ich, lustiger und interessanter zu werden."

Ellie Goulding verliert sich selbst

Das Problem an ihrer Strategie: Je öfter Ellie Goulding zur Flasche griff, desto weniger Halt hatte sie. So trank sie immer öfter – und immer früher!

"Ich sagte mir manchmal selbst, dass ich heute Morgen einfach trinken müsse, weil ich sonst nicht wisse, wie ich auf die Fragen der Reporter antworten solle. Ich wusste nicht mehr, wer ich war."

Ob sie sich als Alkoholikerin bezeichnen würde? Das bestreitet Ellie: "Ich konnte auch monatelang nichts trinken!"

Inzwischen ist Ellie Goulding mit ihrem Lebensgefährten Caspar Jopling, einem Kunsthändler, glücklich verheiratet und schwört, an seiner Seite ruhiger geworden zu sein. Man kann es ihr nur wünschen.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.