Allgemein | STAR NEWS

Auf zu neuen Ufern: Andrej Mangold ist bereit für ein neues Leben

Bild von Andrej Mangold

DE Deutsche Promis - Das 'Sommerhaus der Stars' war der Schicksalsmoment in der TV-Karriere von Andrej Mangold (34): Seine Lästerattacken mit Ex-Freundin Jennifer Lange (27) sorgten nicht nur für den Rauswurf, sondern zerstörten auch sein Image. Doch der Schmerz ging noch tiefer, wie er jetzt verriet.

Andrej Mangold sieht seine Fehler ein

"Wenn ich Ausschnitte vom 'Sommerhaus' sehe, bekomme ich heute noch ein mulmiges Bauchgefühl. Es ist wie ein Flashback in die Situation und eine Erinnerung daran wie viel Hass uns später entgegengetragen wurde", sagte er im 'Bild'-Interview und gesteht ein: "Ich habe mich menschlich nicht korrekt verhalten, das ist definitiv so. Allerdings muss man auch sagen, dass da viele Aktionen nicht gezeigt wurden, die mein Verhalten ein wenig erklärt hätten. Es war eine einseitige Darstellung, das ist sehr schade. Das soll keine Ausrede sein, ich habe mich menschlich nicht von meiner besten Seite gezeigt."

Der nachfolgende Karriereknick und Imageschaden waren nicht alles, was Andrej bis heute zu verdauen hat: Auf Social Media ebenso wie auf der Straße schlug ihm eine Hasswelle entgehen, die auch seine Familie belastet und am Ende die Beziehung zu Jennifer zerstört habe. Davon erholt er sich bis heute.

Neu durchstarten auf Mallorca

Doch mit dem nahenden Frühling schöpft auch Andrej wieder Hoffnung. Er entwickelt neue Ideen, flirtet mit Frauen – und plant seine Auswanderung. Ein Eigenheim mit Pool, Meerblick und Dachterrasse auf der Trauminsel Mallorca hatte er sich bereits gekauft, und aus dem Feriendomizil soll nun sein Hauptwohnsitz werden. Außerdem hat er eine eigene App für Trainings- und Ernährungscoaching entwickelt. Mit Werbepartnern und neuen TV-Projekten hofft er, bald neu durchzustarten. Aus Fehlern kann man lernen und so schnell will Andrej Mangold nicht aufgeben.



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.