Allgemein | STAR NEWS

A$AP Rockys Anwalt von Kopfschuss getroffen

Bild von A$AP Rocky

DE Showbiz - Der schwedische Anwalt von A$AP Rocky (30, 'Live Fast') liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Wer auf Henrik Olsson Lilja schoss, ist noch nicht geklärt.

Schwer verletzt, aber stabil

Lilja wurde am Freitagmorgen (6. September) von einem Schützen in den Kopf geschossen, als er seine Wohnung in Stockholm verließ. Laut 'TMZ' soll sich der Täter bereits im Mehrfamilienhaus befunden und gewartet haben, als er die Schüsse auf Liljas Kopf und Brust abfeuerte.

Während der Täter mit einem wartenden SUV flüchtete, konnte der Anwalt selbst den Notarzt rufen und sich ins Krankenhaus fahren lassen. Er ist schwer verletzt, aber seine Lage gilt als stabil.

Mehrere Personen wurden verhaftet und werden derzeit von den Ermittlern befragt. Die Polizei in Stockholm wertet den Vorfall als "Einzelfall ohne bekannte Verbindung zu kürzlich geschehenen Gewaltverbrechen" und stellte keine Verbindung zum Gerichtsverfahren von A$AP Rocky her, an dem Lilja vorübergehend beteiligt war.

Warum braucht A$AP Rocky einen Anwalt in Schweden?

Der US-Rapper, der mit bürgerlichem Namen Rakim Mayers heißt, war Ende Juni (30. Juni) in Stockholm in eine Schlägerei verwickelt. Er behauptete, er habe sich lediglich verteidigen müssen. Am 3. Juli wurde A$AP Rocky verhaftet und landete vorübergehend im Stockholmer Gefängnis, wo er sich laut TMZ über die "schockierend unmenschlichen" Zustände beschwerte. Henrik Olsen Lilja war sein erster Verteidiger, später wechselte er zu Anwalt Slobodan Jovicic. Es nützte alles nichts: Im vergangenen Monat (August 19) wurde A$AP Rocky zu einer Bewährungsstrafe sowie zu einer Geldstrafe verurteilt.

© Cover Media



Videos zum Thema

Die Kommentare dieses Beitrags sind geschlossen.