Allgemein | LIEBE

Kleine Nummer im Freien?

Kleine Nummer im Freien? Jojo ist 28 Jahre, arbeitet hauptberuflich als Fotoredakteurin und schreibt seit einigen Jahren auch nebenbei. Und diese Leidenschaft teilt sie nun mit uns in ihrer Kolumne über Männer, Beziehungen, das Single-Dasein und die Liebe natürlich.

Sommer, Sonne, Sonnenschein ... Endlich Sommer. Naja, fast zumindest. Am ersten warmen Wochenende schnappe ich mir meine Sofadecke samt dem lecker Mann, der darauf sitzt.

Spontan entscheiden wir uns zu einem Nachmittag im Park. Dort finden wir ein lauschiges Plätzchen an einem kleinen See. Leicht abschüssig, aber das stört uns nicht. Nach stundenlangem Rumlümmeln in der Sonne beginnt es langsam zu dämmern. Mit der Dunkelheit überkommt uns dann auch die ...naja, wie sagt man es anständig..."die Lust auf mehr!"

Mittlerweile ist der Park wie leer gefegt. Wir knutschen wild und fangen an rumzufummeln. Da wir uns völlig unbeobachtet fühlen, kommen wir recht schnell zur Sache, denn irgendwie sind wir vom langen Ausruhen plötzlich voller "Tatendrang".

Natürlich reißen wir uns nicht die Klamotten vom Leib, so wie man es jetzt in einschlägigen Filmen tun würde. Ich behaupte, wenn uns jemand gesehen hätte, dann hätte er zumindest nicht auf den ersten Blick erkannt, dass wir nicht die Sterne zählen.

Als irgendwann ein Spaziergänger vorbei schlendert, verringern wir kurz unser Tempo. Sobald er außer Sichtweite ist, geht es weiter rund. Irgendwann merken wir ein Pieksen an den Füßen.

Wir sind mittlerweile am Ufer des Sees angekommen. Nach und nach sind wir den kleinen Abhang etwas runter gerutscht. Gut, dass da noch einige Sträucher zwischen liegen, sonst hätten wir wohl nasse Füße bekommen.

Man muss zugeben, dass ein Bett so einige Vorteile mit sich bringt, denn Schürfwunden an Händen, Knie und Rücken sind im Bett eher eine Seltenheit. Aber ich gebe zu, dass irgendetwas dran ist, an der Nummer mit dem Erwischtwerden.

Im Nachhinein finde ich sogar den Gedanken spannend, dass uns jemand dabei beobachtet hat. So lang es sich um fremde Menschen handelt, kann das ganz antörnend sein.

Allerdings bei dem Gedanken an Bekannte (der Nachbar oder die Arbeitskollegin), die einem beim Sex beobachten könnten, wird mir spontan schlecht.

Also Augen auf, bei der Platz-Wahl.

Fragt Jojo doch selbst!Mehr über Jojo erfahrt ihr in ihrem Blog My simple Life oder schreibt ihr einfach in unserer Communty!



Kommentare