Allgemein | URLAUB

Berlin: Die Currywurst kommt ins Museum

Berlin: Die Currywurst kommt ins Museum © knipser5/pixelioEine der beliebtesten Zwischenmahlzeiten der Deutschen kommt ins Museum: Am 16. August eröffnet in Berlin das erste Currywurst-Museum Deutschlands.

Über drei Jahre lang haben die Initiatoren nach passenden Räumlichkeiten und Geldgebern für das 5 Millionen teure Projekt gesucht.

Ab diesem Sommer entführt nun eine interaktive Erlebnisausstellung Besucher in die Welt der zum Kult gewordenen Wurst: Verschiedene Themenräume informieren dann auf einer Gesamtfläche von 1.100 m² über die Entstehung der Currywurst und der Tradition der Imbissbuden-Kultur in Berlin und geben Einblick in Rezeptur und Zutaten der sagenumwobenen Curry-Soße.

Mit einem eigenen Ausstellungsraum wird auch die Erfinderin der Currywurst geehrt: Herta Heuwer, eine Imbissbuden-Besitzerin aus Berlin, soll 1949 erstmals die heutzutage legendäre Soße aus Tomatenmark und allerlei Gewürzen zusammengestellt haben.

Das Currywurst-Museum will für den Besucher die beliebte Spezialität mit allen Sinnen erfahrbar machen: So kann man in der Würzkammer den Duft von Curry erschnuppern, im Museumskino die Karriere der Currywurst in Film und Fernsehen nach verfolgen und im museumseigenen Restaurant die verschiedensten Variationen der Currywurst kosten.

Als Spezialität des Hauses sollen speziell von den Berliner Sterneköchen Thomas Kammeier und Kolja Kleeberg kreierte Soßen angeboten werden.

Ab August ist das Museum täglich von 10 – 22 Uhr geöffnet.

Lust auf Berlin mit weg.de schon ab 154,- Euro inkl. Flug und Hotel!